Hasso-Plattner-Institut
Prof. Dr. Katharina Hölzle
  
 

04.05.2021

Künstliche Intelligenz in KMU: Hürden und Herausforderungen im KI-Einsatz

Worin bestehen die Chancen von künstlicher Intelligenz und welche Herausforderungen begegnen KMU bei der Integration von KI-Anwendungen? Dies war das Thema des letzten Runden Tisches von _Gemeinsam Digital, in dem Prof. Dr. Katharina Hölzle mit KMU über die Hürden des KI-Einsatzes diskutierte.

Abbildung: your/Shutterstock.com


Die Akzeptanz und vor allem die Relevanz gegenüber künstlicher Intelligenz sah man in den letzten Jahren deutlich ansteigen. Jedoch stellt die gezielte Implementierung von KI ins eigene Unternehmen KMU immer wieder vor Herausforderungen. Dazu zählen neben der Akzeptanz und der damit einhergehenden Vertrauenswürdigkeit in die Technologie, auch die fehlende Kompetenz hinsichtlich der Beurteilung des Mehrwerts von KI-Anwendungen. Hinzukommt eine Unsicherheit mit Blick auf die Datenhoheit. Wer hat zum Beispiel den Zugang zu den Daten und wer ist für sie verantwortlich? Auch finanzielle Risiken beeinflussen die UnternehmerInnen und ihre Miterarbeitenden bei der Integration künstlicher Intelligenz in unternehmerische Prozesse.

Das virtuelle Workshop-Format Runder Tisch: KI im Mittelstand, welches am 30. April 2021 stattfand, hilft KMU sich mit dem Thema KI-Transformation auseinanderzusetzen und zeigt gleichzeitig das Potenzial der neuen Trendtechnologie auf. In Kooperation mit _Gemeinsam digital und der IHK für München und Oberbayern möchte die Plattform Lernende Systeme einen Beitrag zur Gestaltung der KI-Transformation insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen leisten. Prof. Dr. Kathrina Hölzle war am 30. April Teil des Panels und diskutierte mit den KMU über die Hürden und Herausforderungen, die einem während der KI-Einführung begegnen können.