Hasso-Plattner-Institut
 
    • de
Hasso-Plattner-Institut
Prof. Dr. Katharina Hölzle
  
 
Icon für Play oder Start, grün gefüllt.

Innovative Patienten

Vorweg

Die Studie “Innovative Patienten” des Hasso-Plattner-Instituts an der Universität Potsdam richtete sich im Zeitraum von Oktober 2019 bis Juli 2020 an Patienten mit seltenen Erkrankungen und deren Angehörige. Mit Hilfe von über einhundert Patientenorganisationen wurde der Fragebogen an über 3000 Personen weitergeleitet. 782 Fragebögen wurden zurückgesendet. Die darin generierten Daten zur Ideengenerierung und Innovationsverhalten wurden entsprechend den geltenden Regeln zur Datenaufbereitung geprüft (siehe u.a. Aguinis et al. 2019). 700 Fragebögen konnten zur weiteren statistischen Untersuchung verwendet werden. Die darin enthaltenen Daten teilen sich in beschreibende und beurteilende Daten. Bei den beschreibenden Daten handelt es sich um Fragen zum Alter, Geschlecht, Krankheit usw. Einige wenige haben vereinzelt keine Angaben zu diesen Fragen gemacht, weswegen nicht jede Frage wieder zu 700 aufsummiert, sich aber auf die Grundgesamtheit der 700 Fragebögen bezieht. Bei den beurteilenden Daten handelt es sich um Fragen in denen z.B. nach einer Selbsteinschätzung gefragt wurde. Im Zuge der Datenvorbereitung wurde ein zweiter Datensatz generiert, der nur die Personen enthält, die bereits eine eigene Idee entwickelt hatten oder eine Idee haben, die aber noch nicht final umgesetzt ist. Dieser Datensatz besteht aus 117 Personen. Wo sich der folgende Bericht auf diesen Datensatz bezieht wird es entsprechend kenntlich gemacht.

Die nachfolgenden Ergebnisse sind der erste Schritt zu weiteren statistischen Untersuchungen. Der Datensatz ist so reichhaltig, dass das bisher geplante Forschungs- und Auswertungsvorgehen angepasst werden musste, was sehr erfreulich ist. Im folgenden sind die beschreibenden Daten ausgewertet und grafisch aufbereitet. Die beurteilenden Daten wurden ebenfalls integriert, aber noch nicht alle hypothesenbasierten Test sind abgeschlossen. Mit diesen Verfahren (Varianz- und Regressionsanalysen) lassen sich die Beziehungen zwischen den Daten auswerten. Entsprechende Updates werden an dieser Stelle eingefügt und Gegenstand der Dissertationsschrift zu diesem Projekt sein.
 

[Link für Barrierefreie Version]

Ergebnisse

Spenden

Genderbericht

Demographische Daten

Bildung

Selbsthifeorganisation

Social Media

Seltene Krankheiten

Wer ist betroffen?

Wer ist noch betroffen?

Symptome

Diagnose

Situationsbewertung

Quality of Life

Erfolg der eigenen Idee

Nächste Schritte