Hasso-Plattner-Institut
  
Hasso-Plattner-Institut
IPv6 Status
  
 

International IPv6 Application Contest 2012

Gewinner

Die Gewinner des Wettbewerbs finden Sie hier:

Der Deutsche IPv6-Rat lädt auch 2012 zur Teilnahme am internationalen IPv6 Application Contest ein - einem Wettbewerb, der frische, neue und mutige Ideen hervorbringen soll, auf welche Weise IPv6, das Internetprotokoll der nächsten Generation, schneller großflächig verbreitet und effizient angewandt werden kann.


Der Wettbewerb bietet Anwendungs- und Hardware-Entwicklern, Service Providern, Studenten und allen Interessierten die Chance, tiefgehende und neue Erfahrungen rund um den Einsatz von IPv6 zu sammeln. Bewertet wird neben der Qualität und Neuheit der eingereichten Anwendung, wie stark das neue Internetprotokoll dadurch gefördert, dessen Verbreitung weiter vorangetrieben wird und wie stark die eingereichten Vorschläge zur Realisierung einer neuen Interneterfahrung beitragen.


Um der neuen Internetgeneration IPv6 in Deutschland eine politisch vernehmbare Stimme zu verleihen, wurde im Jahr 2007 am Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam unter Mitwirkung der Bundesregierung und führender Vertreter der deutschen Internet-Industrie der Deutsche IPv6-Rat ins Leben gerufen. Das Hauptanliegen des Rates ist die Förderung und Unterstützung der neuen IPv6-Technologie. Dabei soll in Industrie, Politik und Öffentlichkeit ein Bewusstsein für die drängende IPv4-Problematik und die Chancen, die sich durch den Einsatz der neuen IPv6-Technologie ergeben, geschaffen werden.

Die Ausschreibung erfolgt in drei Kategorien:

 

1.  ANWENDUNGEN UND IMPLEMENTIERUNGEN

Anwendungen und Implementierung sollen folgende Kriterien erfüllen:

  •  a. Lauffähige neue oder erweiterte IPv6 Software Anwendungen oder Betriebssystem(nahe) Erweiterungen
  •  b. Kompatibilität mit einem der folgenden Betriebssystemen:

    • Major Linux distributions: Kernel 2.4 oder später
    • Windows XP SP1 oder später
    • Mac OSX 10.5 oder später 

 

2.   NACHWUCHSPREIS UND IDEENSKIZZEN
Die Ideenskizzen sollen folgende Kriterien erfüllen:

  • Auf den Vorzügen und Stärken von IPv6 basieren
  • Klaren Netzwerkbezug haben
  • Eine sichere und direkten Kommunikation, unabhängig von Ort oder Zustand, gewährleisten
  • Eine wechselseitige Kommunikation gewährleisten, inklusive Kommunikation zwischen Rechnern oder anderen Geräten.

 

3.   BEST PRACTICE
Die Einreichungen müssen folgenden Punkten gerecht werden:

  • Außergewöhnliche und innovative Industrie- und Business- Lösung
  • Die besonderen Stärken von IPv6 nutzen und diese hervorheben
  • Eigenständige Bewerbungen oder auch Nominierungen von Anwendern oder Vertreibern.