Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

07.11.2013

Bild: Archiv (HPI/K. Herschelmann)

Vom 15. bis 16. November ist das Hasso-Plattner-Institut (HPI) bei der Studien- und Ausbildungsmesse "Einstieg Berlin" auf dem Gelände der Messe Berlin vertreten. Schüler, Lehrer und Eltern werden sich auf der Messe in Halle 3.1., Stand H 30, über den praxisnahen Uni-Studiengang IT-Systems Engineering informieren können. Das von SAP-Gründer Hasso Plattner finanzierte Institut bietet eine praxisnahe Alternative zum normalen Informatik-Studium an einer großen Universität. Trotz exzellenter Ausstattung und Betreuung gibt es am HPI keine Studiengebühren.

"Unser Informatik-Studiengang ist als einer der besten in Deutschland gerankt und somit gerade für Berliner Schülerinnen und Schüler eine in der Tat nahe liegende Wahl", erklärte Meinel. Das HPI liegt auf der Stadtgrenze von Berlin-Zehlendorf und Potsdam-Babelsberg, direkt am S-Bahnhof Griebnitzsee. Meinel erinnerte daran, dass ein erfolgreich absolviertes Studium in der Informationstechnologie auch künftig exzellente Jobchancen bietet. "HPI-Absolventen sind auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt sehr begehrt und haben meist schon vor Ende des Studiums Angebote von zukünftigen Arbeitgebern", betonte der Potsdamer Informatikwissenschaftler.

Facebook-Gewinnspiel

Für 30 IT-interessierte Schüler verlost das HPI Eintrittskarten für die Veranstaltung auf Facebook. Einsendeschluss ist der 13. November.

  • Das Gewinnspiel ist leider bereits beendet. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!