Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

22.02.2018

Didacta 2018: Niedersächsische Bildungscloud und bundesweite Schul-Cloud starten Kooperation

Die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung spielen für die Bildung, Weiterbildung und Qualifizierung jedes Alters eine zunehmende Rolle. Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) als Vorreiter im Bereich Digitale Bildung, präsentierte vom 20. bis 24. Februar auf der Bildungsmesse didacta 2018 aktuelle Projekte des IT-Instituts. Zum Auftakt der Messe starteten die niedersächsische Bildungscloud (NBC) und die zusammen mit dem Bildungsministerium (BMBF) und dem Schulnetzwerk MINT-EC entwickelte Schul-Cloud ihre Kooperation.

Jan Renz (Schul-Cloud-Mitarbeiter), Michael Sternberg (Geschäftsführer n21-Initiative), Grant H. Tonne (niedersächsischer Kultusminister), HPI-Direktor Prof. Dr. Christoph Meinel, Melanie Rüther (Leiterin der Arbeitsgruppe "Digitaler Wandel" im BMBF) und Hanno ter Haseborg (Projektleiter n21-Initiative) (v.l.n.r.) besiegeln die gemeinsame Kooperation. (Foto: Tom Figiel)

didacta 2018

HPI-Pressemitteilung

Webseite der Veranstaltung

Das Team der Schul-Cloud brachte den zahlreichen Besuchern in Halle 13 ihre Cloud-Struktur näher. Das Lernen mit digitalen Inhalten soll in der Schule und zu Hause so unkompliziert wie möglich werden. Die Entwicklungsziele der Schul-Cloud werden aus der Unterrichtspraxis heraus formuliert. Bundesweit arbeiten derzeit 27 ausgewählte MINT-EC-Schulen im Rahmen eines Pilot-Projekts mit der Schul-Cloud. Nach Ende der Entwicklungsphase der Schul-Cloud soll ein zuverlässiges und für den Unterricht in allen Fächern leicht anpassbares digitales Werkzeug zur Verfügung stehen.

Niedersächsische Bildungscloud und am HPI entwickelte Schul-Cloud werden zukünftig kooperieren

Der Niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne, Melanie Rüther, Leiterin der Arbeitsgruppe "Digitaler Wandel" im BMBF, Prof. Dr. Christoph Meinel, Direktor des HPI sowie der Geschäftsführer der niedersächsischen Landesinitiative n-21 Michael Sternberg gaben am 20. Februar die Kooperation der NBC und der Schul-Cloud bekannt. Dadurch wird es zukünftig möglich, Synergieeffekte in der Weiterentwicklung zu nutzen, Doppelprogrammierungen zu vermeiden, Erfahrungen auszutauschen und grundsätzliche Fragestellungen gemeinsam zu bearbeiten. Insbesondere bietet sich die Chance, durch die Anbindung der niedersächsischen Projektschulen bereits während der Erprobungsphase eine Plattform zu entwickeln und im realen Unterrichtsbetrieb zu testen, die im Anschluss langfristig bundesweit und länderspezifisch effizient eingesetzt werden kann.

Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka begrüßte die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung auf Bundesebene: "Für die Schul-Cloud wird entwickelt, was Lehrkräfte und die Schüler als Wünsche für den Unterricht und das Lernen zu Hause formulieren. Durch die Mitwirkung der Schulen entsteht eine stabile Infrastruktur aus der Praxis für die Praxis. Mit den Pilotschulen aus Niedersachsen sind jetzt alle Schulformen vertreten."

Online lernen auf openHPI und mooc.house

Mit der Internet-Bildungsplattform openHPI stellte das HPI ein weiteres Projekt im digitalen Bildungsbereich vor. Auf der interaktiven Lernplattform bietet das HPI für jeden frei zugängliche Online-Kurse zu IT-Themen an. Im Unterschied zu "traditionellen" Vorlesungsportalen folgen die Kurse bei openHPI einem festen Zeitplan - mit definierten Angebotsimpulsen wie Lehr-Videos, Texten, Selbsttests, regelmäßigen Haus- und Prüfungsaufgaben. Über die rege Nutzung des angeschlossenen openHPI-Diskussionsforums, in dem sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit anderen Lernenden und dem Teaching Team austauschen, Fragen klären und weiterführende Themen diskutieren können, entsteht eine lebendige virtuelle Lerngemeinschaft. Auf Wunsch können Lerner auch qualifizierte Zertifikate erlangen, die eine Anerkennung der Leistungen in Form von ECTS-Punkten an Universitäten ermöglicht.

Unter dem Dach der HPI-Plattform mooc.house können Unternehmen und öffentliche Einrichtungen jeweils eigene Online-Kurse zu Themen aller Art für ein unbegrenzt großes Publikum durchführen.

tele-TASK: Lernen zu jeder Zeit und an jedem Ort

Neben Schul-Cloud und openHPI präsentierte das HPI das System tele-TASK, eine Technologie des HPI für die Aufzeichnung und Übertragung von Vorlesungen und Vorträgen über das Internet. Dank tele-TASK kann jeder Nutzer weltweit online auf Schulungen, Präsentationen und Events zugreifen - sowohl auf Live-Übertragungen als auch auf archivierte Aufzeichnungen. Im Unterschied zu anderen Lösungen zeigen die tele-TASK-Videos gleichzeitig den Vortragenden und dessen jeweilige Laptop- oder Tafel-Präsentation. Das tele-TASK-Aufnahmesystem befindet sich in einem kompakten Koffer und besteht aus einem speziell konfigurierten Rechner, auf dem die Aufnahmesoftware einsatzfertig installiert ist.