Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

04.12.2018

News

HPI Schul-Cloud gewinnt Innovationspreis Berlin-Brandenburg

Die HPI Schul-Cloud wurde am Freitag mit dem Innovationspreis Berlin-Brandenburg ausgezeichnet. Bei einer Galaveranstaltung im Museum für Kommunikation in Berlin erhielt das Schul-Cloud-Team die legendäre Glühbirne.

Innovationspreis für die HPI Schulcloud

Insgesamt hatten sich 174 Projekte für den Innovationspreis Berlin-Brandenburg beworben. Die zehn Nominierten warteten am Freitag im Berliner Kommunikationsmuseum gebannt auf die Verkündung der Preisträger. Nach einer interessanten Keynote von Val Racheeva und einer Podiumsdiskussion zum Thema Innovation wurden insgesamt fünf Projekte von Brandenburgs Wirtschaftsminister Professor Jörg Steinbach und Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop ausgezeichnet. Der Preis, der jeweils mit 10.000 Euro dotiert ist, wurde der HPI Schul-Cloud von Tillmann Stenger, Vorstandsvorsitzender der Investitionsbank des Landes Brandenburg überreicht. In seiner Laudatio betonte er die Bedeutung des Projekts für die Zukunft der Bildung und für die Verbesserung des Schulalltags.

Seit 2016 entwickelt das HPI unter der Leitung von Professor Christoph Meinel zusammen mit dem MINT-EC, einem nationalen Excellence-Schulnetzwerk von über 300 Schulen bundesweit, und unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die HPI Schul-Cloud. Sie soll die technische Grundlage schaffen, dass Lehrkräfte und Schüler in jedem Unterrichtsfach auch moderne digitale Lehr- und Lerninhalte nutzen können, und zwar so einfach, wie Apps über Smartphones oder Tablets nutzbar sind.

Der Innovationspreis Berlin Brandenburg wird seit 1992 jährlich von den Wirtschaftsverwaltungen beider Länder vergeben.