Hasso-Plattner-Institut25 Jahre HPI
Hasso-Plattner-Institut25 Jahre HPI
Login
  • de
 

24.03.2022

News

Internet und WWW für alle: HPI-Autoren machen neue digitale Welt verständlich

Wer sich zwar täglich im Internet bewegt, aber endlich dessen Funktionsprinzip besser verstehen will, kann jetzt auf eine seriöse Hilfe zurückgreifen, die nicht zu technisch ist: HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel hat gerade ein Buch veröffentlicht, mit dem er in leicht verständlicher Sprache zur „digitalen Aufklärung“ beitragen will. In dem 232-Seiten-Werk „Die neue digitale Welt verstehen - Internet und WWW für alle“ (ISBN 978-3-662-63700-5, 22,99 Euro) vermitteln Meinel und sein Co-Autor Dr. Maxim Asjoma den Leserinnen und Lesern „ein zumindest grobes technisches Grundverständnis, wie Internet und WWW überhaupt funktionieren“.

Buch "Die neue digitale Welt verstehen - Internet und WWW für alle"
Das Buch "Die neue digitale Welt verstehen - Internet und WWW für alle" erscheint im Springer-Verlag.

Vor allem für solche, „die gerade einmal mit ihrem Smartphone umgehen können und trotzdem meinen, sie stünden mit der digitalen Welt bereits auf Du und Du“, wollen die HPI-Autoren einige überraschende Erkenntnisse vermitteln. Dies in kurzen, leicht verdaulichen Abschnitten und nicht im Informatik-Fachchinesisch, sondern verständlich für Laien. In dem populären Sachbuch, das auch als eBook verfügbar ist (ISBN 978-3-662-63701-2, 16,99 Euro), wird übersichtlich der Inhalt mehrerer Onlinekurse zusammengefasst, die der Institutsdirektor regelmäßig auf der Lernplattform openHPI anbietet.

„Obwohl das Internet 1969, im Jahr der ersten Mondlandung, erfunden wurde und seit 1989 durch das World Wide Web besonders leicht genutzt werden kann, ist die Funktionsweise für viele noch immer schwer zu verstehen“, hat Meinel beobachtet. Allen, die sich im Jahr 53 Jahre nach Einführung des Internets nach wie vor wie in einer Art „Neuland“ fühlen, wollen die beiden Autoren Hilfe beim souveränen Orientieren anbieten. Sie klären deshalb ihre Leserinnen und Leser umfassend und einfach verständlich über die Entwicklung, die Technik, die Steuerung und die Zukunft des Netzes der Netze auf.

Wie das Betriebssystem des Netzes der Netze einen Dauerstau verhindert

Das im Springer-Verlag erschienene Buch macht - auch mit eindrucksvollen Grafiken - nachvollziehbar, wie Internet („Die Hardware des World Wide Web“) und WWW („vereinfacht gesagt die Software des Internets“) es geschafft haben, weltweit Menschen, Maschinen, Dienste und Medieninhalte aller Art zu verknüpfen und die Erfahrung eines ganzheitlichen und einheitlichen Netzraumes zu ermöglichen. Wer das Werk liest, begreift gut, wie im „Betriebssystem des Internets“ clever konstruierte Datenverkehrsregeln, so genannte Kommunikationsprotokolle, garantieren, dass alle Datenpakete ankommen und kein Dauerstau auf der Datenautobahn entsteht.

Selbst die naive Frage danach, wie Texte, Bilder oder Videos überhaupt ins digitale Netz gelangen, wird beantwortet: durch eine Übersetzung mit der richtigen Kodierung, von der die Nutzenden gar nichts mitbekommen. Ferner ist nachzulesen, wie sich auch Maschinen im Internet der Dinge finden und verknüpfen können und wie an der Realisierung des intelligenten Webs der Zukunft gearbeitet wird, das seine Inhalte „versteht“.