Hasso-Plattner-InstitutSDG am HPI
Hasso-Plattner-InstitutDSG am HPI
Login
 

Future Work - Konferenz

Women in Tech Konferenz am 12. und 13. Mai 2022

Chancengleichheit in der Arbeitswelt des IT-Sektors braucht einen Kulturwandel in Unternehmen. Die erste Women in Tech Konferenz des Hasso-Plattner-Instituts schafft eine Bühne für starke Stimmen, die über Bias und Hürden in Unternehmensstrukturen sprechen und laut werden für die Herausforderungen und den nötigen Wandel.

Women in Tech Konferenz 2022
Weil die Zukunft ein gemeinsames Projekt ist, sind alle Geschlechter auf unserer Konferenz herzlich willkommen. Die Konferenz richtet sich an Studierende, Young Professionals, Arbeitnehmer:innen und Arbeitgeber:innen - kurzum an alle, die mitdiskutieren möchten und Inspiration für ihren eigenen Karriereweg oder ihre eigenen Führungsaufgaben suchen.

Wir wollen zeigen, dass modernes Leadership und die Arbeitswelt von morgen das passende Umfeld bieten können für alle, die danach streben, eine diverse und inklusive digitale Zukunft zu bewegen.

Zusammen wollen wir die Arbeitskultur in der IT-Branche diskutieren und einen notwendigen Wandel vorantreiben, um die Grundlage für eine Arbeitswelt zu schaffen, die alle Geschlechter chancengleich stärkt. Dazu laden wir Expertinnen und Experten ein, die über moderne Führung in IT-Unternehmen sprechen, über Gründung und Selbstständigkeit, über New Work und Remote Work, über Familienvereinbarkeit und Führungspositionen in Teilzeit.

Die Eckdaten zur Konferenz

Wann:

  • 12. Mai von 09.00 bis 18.00 Uhr
    + After-Party ab 18.00 Uhr
  • 13. Mai von 09.00 bis 16.00 Uhr
    + Networking-Zeit

Konferenz-Sprache: Deutsch
Wo: Haus L auf Campus II am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam Griebnitzsee

Broschüre:digitale Broschüre

Connect, Network & Inspire

  • Talks, Panels und Impulsvorträge
  • Austausch und Diskussion über die Talks hinaus
  • Karriere- und Führungsworkshops
  • Connect-Möglichkeiten für Unternehmen mit Student:innen und Young Professionals

Ticket-Preise

  • Regulärer Ticket-Preis: 75 Euro
  • Für Doktorand:innen: 50 Euro
  • Für Student:innen: 25 Euro

Bildergalerie: Women in Tech Konferenz 2022

Fotos: HPI/K. Herschelmann


Wir freuten uns über die Teilnahme der folgenden Speakerinnen:

  • Schirmherrin der Konferenz Anna Christmann,
    Mitglied des Deutschen Bundestages; Koordinatorin für Luft- und Raumfahrt der Bundesregierung, Beauftragte für die Digitale Wirtschaft und Start-ups (beim BMWK) 
  • Prof. Dr. Anja Lehmann,
    Professorin für Cybersecurity & Identity Management am HPI
  • Dr. Bettina Buchholz,
    Leitung Förderung Wissenschaftsmanagement & Wissenschaftskommunikation, Potsdam Graduate School
  • Cathrin Stöver,
    CCO Géant
  • Claudia Pohlink,
    Chief Expert Data & Programm-Managerin House of Data bei der Deutsche Bahn; Vorsitzende des Bitkom Board for AI
  • Iris Plöger,
    Mitglied der Hauptgeschäftsführung beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)
  • Mei Lin Fung,
    Chair & Co-Founder People Centered Internet, Cofounder ImpactX, Chair IEEE IC Social Impact Measurement
  • Dr. Clemens Striebing,
    Center for Responsible Research and Innovation, Fraunhofer IAO
  • Schirmherr der Konferenz  Nicolai Andersen,
    Managing Partner Consulting bei Deloitte
  • Dr. Julia Freudenberg,
    CEO Hacker School
  • Ronja Wagner,
    Senior Consultant IT-Audit; Co-Founder des Podcasts Here She is
  • Sarah Needham,
    Tech Leadership Coach & Founder at Unique-U Coaching
  • Volker Baisch,
    Geschäftsführer VÄTER gGmbH

Besonderheiten für Student:innen

Wenn es um die Arbeitswelt von morgen geht, dann betrifft das Studierende genauso wie aktuelle Arbeitnehmer:innen und Arbeitgeber:innen. Die Konferenz lädt deshalb explizit auch Student:innen ein, die mitreden wollen, wenn es um den Wandel der Arbeitswelt zu mehr Chancengleichheit und Diversität geht. 
Die Student:innen erwartet ein reger Austausch mit Speaker:innen, Mentor:innen und Unternehmen. Insbesondere der zweite Konferenztag hält Workshop-Angebote bereit, die Studierende auf ihrem Karriereweg unterstützen.

Der Besuch auf der Women in Tech Konferenz ist zudem fester Bestandteil der HPI-Reisestipendien für Informatikstudentinnen. Details zu den Stipendien und den Bewerbungsmöglichkeiten finden Interessierte hier.


IT-Unternehmen auf der Women in Tech Konferenz

Auf dem Arbeitsmarkt sind IT-Fachkräfte so gefragt wie nie. 2021 erreichte die Zahl offener IT-Stellen die 96.000 und stieg damit laut Bitkom wieder um 12 Prozent an. Die großen Lösungen unserer Zeit brauchen nicht nur Talente, sondern auch diverse Perspektiven und das stellt die Unternehmen zunehmend vor die Herausforderung, talentierte Frauen für sich zu gewinnen.

Wir möchten deshalb bei unserer Women in Tech Konferenz Unternehmen mit potenziellen Arbeitnehmerinnen zusammenbringen. Einzelne Unternehmen können sich in unserem Networking Space vorstellen und in Gesprächen mit Student:innen und Teilnehmer:innen vernetzen. Es wird zudem die Möglichkeit geben, sich für exklusive Gespräche mit den Recruiter:innen anzumelden.

Konferenz Host

Das Gleichstellungsteam am HPI setzt sich aus den Gleichstellungsbeauftragten der Digital Engineering Fakultät, der Frauenbeauftragten am HPI, dem Schüler- und Studierendenmarketing des HPIs und studentischen Hilfskräften zusammen. Gemeinsam organisieren wir mit großer Leidenschaft die Women in Tech Konferenz am HPI.

Bei Fragen zur Konferenz erreichen Sie uns über womenintech[at]hpi.de.

Frauenbeauftragte

Prof. Dr. Katharina Hölzle

Professorin für Technology Management & Human Factors, IAT Universtität Stuttgart; Direktorin des Fraunhofer IAO

Als Frauenbeauftragte des HPI befasste sich Prof. Hölzle mit der Förderung und Durchsetzung der Gleichberechtigung und Gleichstellung von Frauen und Männern am Hasso-Plattner-Institut.

Organisation und Programm

Nina Bachmann
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Doktorandin am Fachgebiet IT-Entrepreneurship

Organisation und Öffentlichkeitsarbeit

Sina Jurkowlaniec
Referentin für Schüler- und Studierendenmarketing

Gender Equality Officers DEF

Gleichstellungsbeauftragte

Die Gleichstellungsbeauftragten der Digital Engineering Fakultät (von links):

Lisa Koeritz, Lisa Baumann, Lisa Ihde