Wayfinder

Projektpartner: Bundesagentur für Arbeit

Challenge: “Gestalte neue Möglichkeiten der Integration von Schulabbrecher*innen im Kontext von Empowerment und neuen Formen des Lernens.“

 

 

Während der Forschungsphase wurde dem studentischen Team schnell klar, dass es sehr unterschiedliche Gründe dafür gibt, weshalb Jugendliche die Schule abbrechen oder Schwierigkeiten haben einen Job zu finden. Häufig haben die Jugendlichen wenig Vertrauen in ihre Fähigkeiten und wissen nicht genau, was für eine Art von Job sie suchen.

Die Maßnahmen der Bundesagentur für Arbeit empfinden viele Jugendliche als wenig hilfreich. Was ihnen fehlt, ist nicht unbedingt die Motivation etwas zu lernen oder zu arbeiten, sondern ein unterstützendes Umfeld, das sie auf ihrem Weg begleitet.

Um die Jugendlichen dabei zu unterstützen, eine Vision für ihre Zukunft und ein Bewusstsein über ihre eigenen Fähigkeiten auszubilden, entwickelte das studentische Team ein 4-stufiges Programm, das 6 bis 12 Monate dauern soll. Teil dieses Programms sind Workshops mit Mentor*innen, Exkursionen zu potentiellen Arbeitgeber*innen, Praktika und eine spielerische App, die den Lernprozess zwischen den Workshops unterstützt.

Der Kick-Off für das „Wayfinder“-Pilotprojekt fand am 13. Juni bei der Agentur für Arbeit Berlin Nord statt.