Openlab in Stockholm, Schweden

Openlab ist ein Zentrum für Design Thinking an dem Studenten, Ausbilder und Wissenschaftler der Universitäten Karolinska Institutet, KTH Royal Institute of Technology, Stockholm University und Södertörn University gemeinsam an Problemstellungen der Stadt Stockholm, der Stockholmer Bezirksgemeinde und dem Bezirksverwaltungsrat Stockholms arbeiten. Ziel ist es, durch interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den traditionellen Wissensgebieten Vorschläge für Lösungsansätze der komplexen sozialen Sachverhalte dieser stetig wachsenden Region zu erarbeiten. Bereits seit 1,5 Jahren wurden in kleinerem Rahmen Projekte aus den Bereichen sozialen Innovationen im Bereich der Themen Ageing Population, Public Healthcare, Sustainable Urban Development verwirklicht, dies soll nun mit dem eigenen Space ausgebaut werden.

Nachdem die HPI School of Design Thinking-Coaches Arndt Pechstein, Helen van Baal und Jeremias Schmidt für einen „train the trainers“ Workshop unter der Leitung von Dr. Claudia Nicolai bereits im November 2014 vor Ort waren, um den schwedischen Kollegen mit Rat & Tat zur Seite zu stehen und Starthilfe zu geben, gab es im Februar 2015 die feierliche Eröffnung für und mit allen Beteiligten.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Openlabs.