13.12.2019

Global Design Thinking Week: Designing for global impact in Kairo

In der ersten Dezemberwoche war Kairo der zentrale Treffpunkt für Startups aus Nordafrika, dem Nahen Osten und darüber hinaus. Die Szene kam zusammen, um am jährlich-stattfindenden Rise Up Summit teilzunehmen. Anlässlich der Konferenz veranstalteten die Amerikanische Universität in Kairo (AUC) und die HPI School of Design Thinking (HPI D-School) eine viertägige Global Design Thinking Week, die Teil des Rise Up-Programms war.

 

Global Design Thinking Week in Cairo 2019

 

Vom 2. bis 5. Dezember arbeiteten 24 Teilnehmer*innen in vier Design Thinking-Teams auf dem AUC Campus in Neu-Kairo. Während der vier Workshop-Tage arbeiteten die Teams an einer Design Challenge, die sich mit dem Sustainable Development Goal (SDG) #12 befasste: Nachhaltige/r Konsum und Produktion.

Der Projektpartner Rise Up Summit gab ihnen die Aufgabe neue Ideen zu entwickeln, um ein komplett nachhaltiges Event zu veranstalten. Im Kontext von Kreislaufwirtschaftansätzen mussten die Studierenden sowohl die Bedürfnisse von Event-Teilnehmer*innen also auch anderen Stakeholdern beachten.

 

 

Eine globale Initiative

Die Global Design Thinking Week ist eine Initiative der Global Design Thinking Alliance (GDTA), einem globalen Netzwerk, das den Austausch zwischen Design Thinking-Schulen fördert. Als Teil der Initiative wurden die Studierenden im Laufe der Workshop-Woche von einem internationalen Team von Design Thinking-Coaches aus Ägypten, Deutschland, Kanada und Schweden begleitet.

„Mit dieser Global Design Thinking Week vertiefen und erweitern wir die Kooperation zwischen der AUC, dem HPI und der GDTA“, sagt Hoda Mostafa, Außerordentliche Professorin und Direktorin am Center for Learning and Teaching an der AUC. „Wir freuen uns diese Gelegenheit zu nutzen, um unsere Design Thinking-Aktivitäten zu stärken und neue Ansätze des Lernens und Lehrens zu kreieren, insbesondere im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der AUC.“

 

Team at Global Design Thinking Week in Cairo 2019

 

Nachhaltige Business-Ideen entwickeln

Nach vier intensiven Workshop-Tagen präsentierten die Teams ihre Ideen am zweiten Tag des Rise Up Summits auf der Bühne. Der Rise Up Summit wurde 2013 gegründet und ist heute die größte Startup-Konferenz in Afrika. An drei Tagen trafen sich mehr als 10.000 Vordenker*innen, Technologie-Expert*innen und Unternehmer*innen in Kairo, um Erfahrungen auszutauschen und um in das wachsende Startup-Ökosystem in Afrika und dem Nahen Osten zu investieren.

Unsere Design Thinking-Teams entwickelten zahlreiche Ideen, um Unternehmen nachhaltiger zu machen. Ein Team schlug vor, Big Data-Analysen zu nutzen, die auf die SDGs ausgerichtet sind. Laut ihrem Pitch sollten Unternehmen für sie relevante SDGs identifizieren und ihre langfristige Strategie daran ausrichten. Unternehmen könnten entsprechende Daten nutzen, um Entscheidungen angelehnt an die SDGs zu treffen und so eine nachhaltige Markenidentität entwickeln.

 

Claudia Nicolai at Global Design Thinking Week in Cairo 2019

 

„Die Ergebnisse der Global Design Thinking Week und die beim Rise Up Summit gepitchten Ideen zeigen deutlich, dass Human-Centered-Design-Ansätze dabei helfen können Lösungen zu entwickeln, die Nachhaltigkeit und Unternehmenswachstum vereinen“, schlussfolgert Claudia Nicolai, die Akademische Direktorin der HPI D-School. „Wir freuen uns über die tollen Ideen-Pitches und darauf die Zusammenarbeit mit dem Rise Up Summit und der AUC in Zukunft weiterzuführen.“

Die nächste Global Design Thinking Week findet vom 12.-18. März 2020 an der HPI D-School in Potsdam statt. Interessierte können sich bis zum 31. Januar 2020 bewerben.

Fotos und Video: Center for Learning and Teaching an der AUC / Mohammad Saleh