11.02.2015

Präsentation der Abschlussarbeiten an der D-School

Zum Ende des Wintersemesters 2014/15 stellten Studenten Projektpartnern und Kommilitonen die Ergebnisse ihrer 6- bzw. 12 Wochenprojekte vor.

Die Zeit verging wieder wie im Flug an der D-School und schon war es nach Wochen harter Projektarbeit, vielen neu gewonnenen Eindrücken, spannenden Inputs und gefundenen Freundschaften an der Zeit für die finalen Abschlusspräsentationen…

Im Basic Track waren dieses Semester die Start-Ups MyActivities und Sorglos Internet als Projektpartner dabei sowie die Stiftung Männergesundheit, das Oberlinhaus, Schüler & Paten aus Berlin, das Berlin-Brandenburg Center for Regenerative Therapies (BCRT), die Beratung Jan Schröder sowie loopline Systems. Sie brachten Challenges wie zum Beispiel „Redesign the next conference experience in life sciences for young researchers“, „Define topics and questions men are facing concerning health issues in order to define new messages for promoting a non-profit health oranization“ und “Design the touchpoint experience for young people to motivate them to think, share and execute their dreams and life goals on a social network” mit. Die Studenten stellten ihre 6-Wochenprojekte zunächst in einminütigen Pitches vor, danach die Ergebnisse in kurzen Präsentationen. Im Anschluss wurde in den Teamspaces noch ausführlich mit den Projektpartnern diskutiert und erklärt. Fotos zu den Präsentationen gibt es auf Facebook.

Auch im Advanced Track gab es die Präsentation der Ergebnisse, hier aus den 12-Wochen Projekten die dieses Semestern mit Partnern wie der NordLB, TollCollect und dem HPI durchgeführt wurden. Zu den Challenges zählten unter anderem Themen aus dem Bereich Home Banking, Start-Up Funding, Corporate Education und Online Education in Teams. Wer sich die Bilder dazu anschauen möchte: Hier geht’s zum Facebook Album.

 

Zum Schluss noch ein paar Zahlen: Die 124 Teilnehmer unseres Design Thinking Programms kamen dieses Semester aus 23 Nationen, über 70 verschiedenen Disziplinen sowie mehr als 60 Universitäten aus der ganzen Welt J