Advanced Track

Das Advanced Design Thinking-Programm bietet 40 Studierenden pro Semester die Möglichkeit ihre Lernerfahrung an der HPI School of Design Thinking (HPI D-School) zu vertiefen. Mit dem Advanced Track schließen die Teilnehmenden ihre einjährige Ausbildung für Design Thinking- und Human-Centered Innovation ab.

Im Advanced Track wenden unsere Studierendenteams ihre Erfahrungen aus dem Basic Track-Programm in einem hauptsächlich selbstgesteuerten, 16-wöchigen Projekt an. Dabei werden sie weiterhin von einem erfahrenen Team von Coaches begleitet. Jedes Projektteam kooperiert eng mit einer Partnerorganisation und bearbeitet eine komplexe Design Challenge. Dabei bringen unsere Teilnehmenden ihre fachliche Perspektive ein und bauen ihr theoretisches Wissen sowie ihre praktischen Erfahrungen aus.

Studierende lernen:

  • Intensive Teamarbeit während der gesamten Projektdauer zu strukturieren, anzuleiten und zu analysieren
  • Fortgeschrittene Methoden wie Systems Mapping als Grundlage für das Verstehen von Komplexität, um den Umgang mit Ungewissheit im Projektziel zu erlernen.
  • Methoden der qualitativen Forschung sowie partizipative Ansätze mit Expert*innen und relevanten Stakeholdern anzuwenden.
  • Die Qualität ihrer physischen und digitalen Prototypen zu verbessern.
  • Projekte strategisch zu managen und Implementierungspläne für die jeweilige Partnerorganisation zu erstellen.

Das Advanced Track-Programm fördert das Prinzip von „Shared Leadership“, selbstbestimmtem Erfahrungslernen, eine aktive Teilnahme für gegenseitige Inspiration und den Aufbau eines Netzwerkes von Design Thinking Expert*innen. Es bietet einen kontinuierlichen Austausch zwischen der Programmleitung, Coaches, Teilnehmenden, Beratenden und unserem Netzwerk von Partnerorganisationen. Alle sind dazu ermutigt Wissen auszutauschen, um eine einmalige, praxisnahe Lernumgebung voller Innovationspotenzial zu schaffen, das weit über die Wände der HPI D-School hinausreicht.

Im Advanced Track arbeitet jedes Team für 16 Wochen an einer bestimmten Design Challenge. Der Advanced Track fördert dabei insbesondere die Selbstbestimmtheit der Design Thinking-Teams. Die Projektarbeit ist durch vier Meilensteine gekennzeichnet:

(1) Studierende nehmen am Kick-Off-Meeting mit Vertreter*innen der Partnerorganisation teil und bereiten dafür konkrete Fragen sowie visuelle Materialien zur jeweiligen Design Challenge vor.

(2) Während der ersten Zwischenpräsentation am Ende der Inspirationsphase stellen die Teams drei bis fünf strategische Möglichkeitsfelder vor, die jeweils durch überzeugende Nutzergeschichten dargestellt werden und bereits durch eine Anzahl physischer Prototypen getestet wurden, um verschiedene Lösungsmöglichkeiten vorzuschlagen.

(3) In der „Co-Kreationsphase“ arbeiten die Teams aktiv mit verschiedenen Stakeholdern zusammen und erhalten so ein tieferes Verständnis der relevantesten Möglichkeitsfelder. Sie entwickeln funktionierende Prototypen als Lösungsvorschläge, die zusammen mit den Projektpartnern auf der Bühne vorgestellt werden.

(4) Höhepunkt ist die Abschlusspräsentation, bei der das Team seine getesteten, iterierten „High-Resolution“-Prototypen sowie Empfehlungen für die strategische Umsetzung der Lösung in der jeweiligen Partnerorganisation vorstellt.

Jetzt für den Advanced Track bewerben

Die Bewerbung zum Design Thinking Advanced Track ist offen für Absolvent*innen des Basic Track-Programms an der HPI D-School sowie der vergleichbaren Einführungsprogramme an unseren Partner Design Thinking-Schools in China, Malaysia, Südafrika und Schweden sowie Absolvent*innen des HPI GTI-Programms.

Wenn du eines dieser Programme absolviert hast, kannst du dich für den nächsten Advanced Track bewerben.

Die Bewerbungsphase für das Sommersemester 2020 hat begonnen. Absolvent*innen des Basic Tracks können sich über unsere Online-Plattform für den Advanced Track im Sommersemester 2020 bewerben.

Auf der Webseite des Hasso-Plattner-Instituts findet ihr weitere Informationen zur Lehrveranstaltung.

Der Design Thinking Advanced Track ist ein offiziell anerkanntes Zertifikatsstudium der Universität Potsdam.

Kontakt

Elisabeth Höpner

HPI School of Design Thinking
Programmkoordinatorin

Tel.: +49 -331-5509-507
Fax: +49 -331-5509-589

E-Mail an HPI D-School Office