Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
  • de
 

Einführung in die Programmiertechnik II (Sommersemester 2018)

Dozent: Prof. Dr. Andreas Polze (Betriebssysteme und Middleware)

Beschreibung

Die Vorlesung vermittelt Theorie und Praxis der Programmierung. Im

Mittelpunkt stehen Konzepte und Techniken der Anwendungs- und

Bibliotheksentwicklung. In der Vorlesung werden diese Aspekte u.a.

anhand der Programmiersprachen C und C++ vermittelt. 

Die Vorlesungsinhalte umfassen unter anderem:

  • Einführung in die und Grundkonzepte der Programmierung 
  • Programmierparadigmen
  • Algorithmen für das Suchen und Sortieren
  • Eigenschaften von Algorithmen
  • Paradigmen für den Algorithmenentwurf
  • Datenstrukturen und abstrakte Datentypen
  • Datenstrukturen für Bäume
  • Hashverfahren
  • Datenstrukturen für Graphen
  • C/C++-bezogene

    Programmiertechniken (z.B. Speicherverwaltung, Standardfunktionen und

    Standardbibliotheken, Objektorientierte Programmierung,

    Bibliotheksentwicklung)

Weitere Informationen zur Vorlesung werden im Moodle-System bereitgestellt.

Voraussetzungen

Empfohlene Teilnahme an "Einführung in die Programmiertechnik I". Weiter

wird zur Bearbeitung der praktischen Aufgaben empfohlen, sich mit einem

C/C++-fähigen Compiler und den typischen Entwicklungswerkzeugen (z.B.

make, Editoren) vertraut zu machen. Die Werkzeuge zur Bearbeitung der

praktischen Aufgaben werden insbesondere in den ersten zwei Wochen

vorgestellt. Eine Teilnahme an den hierzu stattfindenden Übung wird

dringend empfohlen, um ein gleichmäßiges Lernniveau für alle

Teilnehmenden sicherzustellen.

Literatur

Zur Vorlesung wird ein Skript herausgegeben, das im Moodle-System

vorlesungsbegleitend bereitgestellt wird. Darüberhinaus wird auf

Fachbücher verwiesen. Insbesondere werden die folgenden Bücher

empfohlen:

  • "Algorithmen in C++: Teil 1-4" von Robert Sedgewick, erschienen bei Pearson Studium - IT, 2002
  • "Einführung in die Programmierung mit C++" von Bjarne Stroustrup, erschienen bei Pearson Studium - IT, 2010

Lern- und Lehrformen

Vorlesung und begleitende Übung.

Leistungserfassung

Parallel zum Vorlesungsbetrieb werden Übungsblätter mit mehreren

Aufgaben pro Blatt ausgegeben. Die Übungen bilden die Voraussetzung für

die Zulassung zur Abschlussklausur. Für eine Zulassung zur Klausur

dürfen höchstens in einem Übungsblatt weniger als 50% der Punkte

erreicht worden sein.

Die Note ergibt sich zu 30% aus der

Bewertung der Übungen und zu 70% aus einer schriftlichen

Abschlussklausur (180 Minuten). Zum Bestehen müssen beide Teilleistungen

bestanden werden.

Allgemeine Information

  • Semesterwochenstunden : 4
  • ECTS : 6
  • Benotet : Ja
  • Einschreibefrist : 20.04.2018
  • Programm : IT-Systems Engineering BA
  • Lehrform : V/Ü
  • Belegungsart : Pflicht

Module

  • Programmiertechnik II

Zurück