Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
  • de
 

Sicherheit in selbstorganisierenden Systemen (Sommersemester 2006)

Dozent: , Prof. Dr. Christoph Meinel (Internet-Technologien und -Systeme)

Beschreibung

Selbstorganisierende vernetzte mobile Systeme (z.B. Mesh-Netze, mobile Ad-hoc-Netze, Peer-to-Peer-Umgebungen und Sensor-Netze) gewinnen immer mehr an Bedeutung und werden in naher Zukunft auch im kommerziellen Bereich verstärkt eingesetzt werden. Im Unterschied zu klassischen offenen Systemen (wie dem Internet) kommt hier jedem einzelnen Teilnehmer eine hohe Verantwortung für die korrekte Funktionsweise des Netzes zu. So wird das Netzwerkmanagement von den teilnehmenden Geräten gemeinsam vorgenommen. Für wichtige Aufgaben, wie z.B. Routing, ist jeder Teilnehmer selbst mitverantwortlich. Böswillige oder egoistische Geräte können den Betrieb empfindlich stören bzw. ganz unterbinden. Sicherheitsmechanismen, die z.B. im Internet verwendet werden, reichen nicht aus, um gängige Sicherheitsanforderungen auch in selbstorganisierenden Systemen gewährleisten zu können.

In diesem Seminar werden von den Teilnehmern Vorträge zu ausgewählten Themen gehalten. Im ersten Teil der Veranstaltung geht es darum, einen Überblick über die Funktionsweise von selbstorganisierenden Systemen (Schwerpunkt mobile Ad-hoc-Netze und hybride Mesh-Netze) zu geben. Im zweiten Teil werden Ideen vorgestellt, die diese Systeme gegen Angriffe absichern und Sicherheitsanforderungen, wie Authentifizierung, Vertraulichkeit, Integrität und Nichtabstreitbarkeit, genügen.

Unser Ziel ist es, ein abgesichertes hybrides Mesh-Netz auf dem Campus des HPIs aufzubauen. Diese Veranstaltung soll dazu dienen, das dafür notwendige Wissen gemeinsam zu erarbeiten und die Grundlage für Errichtung des Netzes zu legen. In den kommenden Semestern haben die Teilnehmer die Möglichkeit, in Projekten am Aufbau des abgesicherten Mesh-Netzes mitzuwirken.

Voraussetzungen

Vorkenntnisse über selbstorganisierende Systeme, z.B. Mesh-Netze oder mobile Ad-hoc-Netze, sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich. Kenntnisse über kryptographische Verfahren und Schlüsselmanagement erleichtern die Einarbeitung in die Thematik.

Literatur

Einige Seiten, die in das Thema einführen, teilweise etwas oberflächlich, aber mit recht guten Links zu dieser Thematik, sind hier zu finden:

Lern- und Lehrformen

Die Veranstaltung wird als Seminar durchgeführt. Jede Woche hält ein Teilnehmer einen 60 minütigen Vortrag zu einem ausgewählten Thema.

Leistungserfassung

Folgende Leistungen müssen erbracht werden:

     

  • Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit im Seminar 

  • Ausarbeitung und Präsentation eines Vortrages zu einem ausgewählten Thema 

  • Schriftliche Ausarbeitung zum Vortragsthema

Die Endnote setzt sich zu 1/3 aus dem Vortag und zu 2/3 aus der schriftlichen Ausarbeitung zusammen.

Termine

Das Seminar findet jeden Dienstag von 9:15 Uhr bis 10:45 Uhr im Raum A-1.2 statt. Der erste Termin ist der 25.04.2006.

Für die Teilnahme am Seminar  bitte eine E-Mail an Björn Schünemann mit Namen und Matrikel-Nummer schicken.

Allgemeine Information

  • Semesterwochenstunden : 2
  • ECTS : 3
  • Benotet : Ja
  • Einschreibefrist : 10.05.2006
  • Programm : IT-Systems Engineering MA
  • Lehrform :
  • Belegungsart : Wahl

Zurück