Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
  • de
 

Kommunikationssysteme I (Sommersemester 2007)

Dozent: Prof. Dr.-Ing. Werner Zorn

Beschreibung

Die Vorlesung setzt auf den Inhalten des Vorlesungszyklus "Systeme und ihre Modellierung" auf und behandelt Aufbau und Funktionsweise von Kommunikationssystemen in hierarchischen Architekturen. Hierbei werden Kommunikationssysteme als Abstraktion all derer Systeme behandelt, welche Inhalte zwischen Teilnehmern unter Einhaltung von Regeln transportieren. Inhalte können dabei Informationen, Waren, Geld, Personen und andere materiell/energetische Entitäten sein. 

Gliederung: 

1.   Einleitung, historischer Rückblick

2.   Grundbegriffe 

3.   Modellierung von Kommunikationsystemen 

3.1 ISO/OSI- Architekturmodell 

3.2 Hierarchische Modellierung mit FMC- eCS *) 

  • Das kritische Aktions- Paradigma      
  • Akteurs vs. Abstraktionshierarchien           
  • dynamischer Verbindungsauf-/abbau 

3.3 Quantitative Modellierung mit FMC-QE *) 

  • Größen und Einheiten 
  • Grundgesetze der Leistungsanalyse 

4.   Dienste, Protokolle und deren Implementierung 

  • Automatenmodell 
  • Stop and Wait ... Sliding Window 
  • Analyse und Modellierung von TCP

5.   Kommunikations- Infrastrukturen

5.1 Namen, Adressen, Identitäten

5.2 Logistiksysteme (Post,..., Containerschifffahrt) 

5.3 Domänenverwaltung im Internet    

Je nach verfügbarer Zeit: "Hall of Fame" von Siemens ... Zuse (ad libitum) 

Der Stoff wird anhand von Fallbeispielen veranschaulicht, wobei deren Funktionsweise ab der zweiten Hälfte mit Hilfe quantitativer Modelle erläutert wird. Übungsaufgaben mit Musterlösungen leiten zum praktischen Gebrauch der behandelten Methoden an. 

*) FMC- Fundamental Modelling Concept  steht für die am HPI entwickelte Modellierungsmethodik, welche auf Petrinetzen, Kanal/Instanzen- Netzen und ER- Diagrammen basiert. FMC- eCS- extended for Communication Systems enthält zusätzliche Konstrukte zur Modellierung hierarchischer Kommunikationssysteme, FMC- QE enthält ein mathematisch/analytisches Kalkül zur Berechnung des dynamischen Verhaltens von zustandsdiskreten Systemen im stationären Gleichgewicht.

Literatur

Empfohlene Literatur:

 [KuRo2001] Kurose, J.:            "Computer Networking- - A Top-Down Approach                    Ross, K.W.          Featuring the Internet", Addison Wesley, 2001

Lern- und Lehrformen

Die Lehrveranstaltung wird in Form einer 4- stündigen Vorlesung abgehalten. Die Übungsaufgaben samt Musterlösungen werden im Rahmen der Vorlesung erläutert. Für Fragen zum Vorlesungsstoff, zur Korrektur der bearbeiteten Übungsblätter, sowie Fragen dazu steht ein Mitarbeiter des Fachgebiets zur Verfügung. 

Die Folien werden jeweils nach einer Vorlesung in´s Netz gestellt. Nach Vorlesungsende erhalten die Studenten eine CD mit dem gesamten Vorlesungsmaterial (Folien, Übungsaufgaben samt Musterlösungen, weiteres Zusatzmaterial). 

Vorlesungsbetreuung: Stephan Kluth, M.Sc.

Übungsbetreuung:     Sebastian Kuhle, B.Sc.

Leistungserfassung

4 SWS/6 LP Vorlesung inkl. Übungen, jeweils                dienstags              13:30 - 15:00 (HS 1)                                                             freitags                  09:15 - 10:45 (HS 2)max. 10 Übungsblätter (bepunktet, in 2-er Teams)                 50% MUST für Klausurzulassung                > 80% Bonus 0,3 bzw. 0,4 auf Klausurnote 1 Klausur am 20.07. (Freitag, letzter Vorlesungstag)

Termine

1 Klausur am 20.07. (Freitag, letzter Vorlesungstag)

Allgemeine Information

  • Semesterwochenstunden : 4
  • ECTS : 6
  • Benotet : Ja
  • Einschreibefrist : 11.05.2007
  • Programm : IT-Systems Engineering BA
  • Lehrform :
  • Belegungsart : Wahlpflicht

Zurück