Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
  • de
 

Business Etikette - HPI Charm School (Sommersemester 2013)

Dozent: Dr. Timm Krohn , Imme Vogelsang

Beschreibung

Der Eindruck eines Menschen wird beruflich und privat ganz erheblich durch sein Auftreten und sein Benehmen geprägt. Fachkompetenz allein reicht heute für die Karriere nicht mehr aus. Gefragt sind Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen. Vor allem im Berufsleben stellen das äußere Erscheinungsbild und gute Manieren einen entscheidenden Erfolgsfaktor dar. Das Wissen um Begrüßungsrituale, Körpersprache und Dress-Codes sind dabei ebenso wichtig wie professionelle, höfliche Umgangsformen. Und die Fähigkeit, auch bei mehrgängigen Geschäftsessen – eventuell mit Gästen aus unterschiedlichen Kulturen – durch angemessenen Smalltalk eine gute Figur zu machen.

Dieses Seminar vermittelt Kompetenz auf dem oft tückischen gesellschaftlichen Parkett. Es wird verdeutlicht, was zu einer guten Ausstrahlung gehört und welche Regeln im geschäftlichen Kontext heute zu beachten sind. Die Studierenden setzen sich in Theorie und Praxis mit der Wirkung von Personen auseinander und lernen, wie sie ihr eigenes Image optimieren und als Marketingfaktor für sich selber nutzen können. Die Vermittlung erfolgt in einem Wechsel aus Vorträgen, Rollenspielen und Gruppenarbeiten. Praktischer Teil des Themas „Business-Dinner“ ist ein offizielles Drei-Gänge-Menü.

In verschiedenen Modulen werden einzelne Komplexe erarbeitet wie Vorstellen und Begrüßen, Körpersprache, Smalltalk, Business-Lunch und offizielle Business-Dinner, Stolperfallen bei Geschäftsreisen rund um den Globus sowie Business-Kleidung, Dress-Codes und die Wirkung von Farben inklusive einer individuellen Kurzanalyse.

Am Ende des Semesters sind die Studierenden in der Lage, Auftreten, Erscheinungsbild und Körpersprache als persönliche Erfolgsstrategie zu nutzen und Geschäftssituationen überzeugend zu meistern.

Das Seminar ist ein Blockseminar in 6 Modulen.

Literatur

Alexander Freiherr von Fircks, A&Z – Anreden und Anschriften,
Asgard-Verlag, Januar 1997, ISBN-13: 978-3537700100

Corinne Staub/Catherine L. Tenger, Imagefaktor, CLT-Verlag, 2009, deutsche Ausgabe:
ISBN-13: 978-3-033-02022-1, englische Ausgabe: ISBN-13: 978-3-033-02023-8

Susanne Helbach-Grosser, Erfolg durch souveränes Auftreten, Business-Etikette – Mit Takt + Stil erfolgreicher in Beruf und Öffentlichkeit, Verlag Dashöfer, 2008, ISBN: 978-3-939663-81-2

Lis Droste und Monika Hillemacher, Stil und Etikette in unserer Zeit
Aktuelle Umgangsformen, moderne Tischsitten, souveränes Auftreten. Beltz Verlag, Juli 2005, ISBN-13: 978-3407226136

Richard R. Gesteland, Global Business Behaviour, Piper Verlag, Dezember 2002, ISBN-13: 978-3492236867

Gerhard Vetter und Elke Uhl-Vetter, Business-Etikette in Europe, Gabler Verlag, Juni 2007, ISBN-13: 978-3834905055

Stefan Spies, Authentische Körpersprache, Hoffmann & Campe, Hamburg 2004, ISBN: 3-455-09435-X

Cornelia Topf, Small Talk, Haufe Verlag, Juni 2006, ISBN-13: 978-3448077483

Ulrike Mayer, Perfekte Kleidung fördert die Karriere, Signum Verlag, Mai 2011, ISBN-13: 978-3854364221

Bernhard Roetzel, Der Gentleman, Handbuch der klassischen Herrenmode, Ullmann/Tandem Verlag, März 2009, ISBN-13: 978-3833152696

Lern- und Lehrformen

Beschränkung auf 15 Teilnehmer erforderlich.

Bei Überschreitung der Teilnehmeranzahl wird der/die Studierende mit höherem Fachsemester berücksichtigt. 

Leistungserfassung

Es wird die Mitarbeit während des Seminars benotet. Darüber hinaus wird in Modul IV ein Test geschrieben. Die Gesamtbewertung setzt sich aus der mündlichen und schriftlichen Leistng zusammen.

Termine

Blockveranstaltungen in Raum A-1.1:

Modul 1: 03.05.2013, 10-13 Uhr
– 
Vorstellen, Begrüßen und Verabschieden
• Begrüßen im Geschäfts- und Privatleben
• Sich und andere bekannt machen
• Duzen und Siezen 
• Titel und akademische Grade
• Visitenkarten
• Verabschieden
Praxis: Rollenspiele

Modul 2: 17.05.2013, 9-12 Uhr
 –  
Stark in Kommunikation
• Geschäftskorrespondenz (Brief und E-Mail)
• Stimme
• Atem
• Hochstatus/Tiefstatus
• Körpersprache
Praxis: Übungen/Gruppenarbeit

 
Modul 3: 21.06.2013, 10-13 Uhr
– 
Smalltalk
• Gekonnt Kontakte knüpfen
• Gesprächsthemen und Gesprächskiller
• Einstieg, Überleitung, Gespräch beenden
• Typische Starts in ein Gespräch
• Verhalten in schwierigen Situationen 
Praxis: Brainwalking/Übungen

Modul 4: 22.06.2013, 9-17 Uhr
– 
Die ersten Tage im neuen Job
• So wird der Neubeginn kein Fehlstart
• Mit Soft Skills Klippen umschiffen
• Pünktlichkeit, Dress-Codes, Gepflogenheiten

Kommunikation am Telefon
• Eröffnungs-/Beendigungskonventionen
• Gewinner-/Verlierersprache
• Kundenorientierung/Verantwortung/Aufmerksamkeit
• Konfliktgespräche: Emotionen kontrollieren
Praxis: Übungen/Gruppenarbeit

Business-Lunch und offizielle Business-Dinner
• Anlässe für offizielle (Geschäfts-)Essen
• Tischordnung und Placement
• Die Rollen von Gast und Gastgeber
• Im Restaurant
• Bestellen und Bezahlen
• Serviette, Besteck und Gläser
• Verhalten gegenüber Personal
• Zeitpunkt für Reden
• Typische Fehler
Praxis: Mittags ein Drei-Gänge-Menü

Macht der Signale
• Keine zweite Chance für den ersten Eindruck
• Wirkung von Farben
• Dress-Codes
• Styling, Frisur, Accessoires
• Business-Kleidung: Tipps und typische Fehler
Praxis: Individuelle Kurzanalysen

Modul 5: 05.07.2013, 10-13 Uhr
– 
Geschäftsreisen rund um den Globus
• Auto-Knigge
• Verhalten im Hotel weltweit
• Trinkgeld
• Geschenke für Business-Partner weltweit

Interkulturelle Besonderheiten (Teil 1)
• Unterschiedliche Verhaltensmuster weltweit
• Besonderheiten im Umgang mit Geschäftspartnern aus China, Nordamerika, Indien, 
z. B. 
o Begrüßung
o Sitzordnung
o Smalltalk-Themen
o Kleidung
Praxis: Rollenspiele Begrüßung Asien
 
Modul 6: 12.07.2013, 10-13 Uhr
– 
Interkulturelle Besonderheiten (Teil 2)
• Unterschiedliche Verhaltensmuster weltweit
• Besonderheiten im Umgang mit Geschäftspartnern aus den USA, Russland, Europa etc., 
z. B. 
o Begrüßung
o Sitzordnung
o Smalltalk-Themen
o Kleidung
Praxis: Rollenspiele (Geschäftsreise nach…)


Allgemeine Information

  • Semesterwochenstunden : 2
  • ECTS : 3
  • Benotet : Ja
  • Einschreibefrist : 10.2.2013 - 30.4.2013
  • Programm : IT-Systems Engineering MA
  • Lehrform : BS
  • Belegungsart : Wahlpflicht
  • Maximale Teilnehmerzahl : 15

Module

  • Kommunikation
  • Schlüsselkompetenzen

Zurück