Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
  • de
 

Methodik der Geoinformationstechnik (Wintersemester 2013/2014)

Dozent: Dr. techn. Markus Jobst (Computergrafische Systeme)

Beschreibung

In der Vorlesung werden die grundlegenden Konzepte der Geoinformationstechnik vermittelt, die heute in vielen ubiquitären Anwendungen und Systemen eingebettet werden. Hierbei werden sowohl geodätische Aufnahmemethoden und Datenerhebungsverfahren als auch Datenmodellierung, serviceorientierte Architekturen der Geoinformationsverarbeitung, ausgewählte Bereiche der Generalisierung und die Konzepte der Geo-Kommunikation dargestellt und zueinander in Verbindung gebracht. Die Themen stützen sich auf ausgereifte Konzepte der Geodäsie, Geoinformation, Kartografie und Kommunikation, die meist zur höheren Automatisierung mittels serviceorientierten Methoden zugänglich gemacht werden. In der Vorlesung befassen wir uns mit folgenden Inhalten:

  • Geodätische Aufnahmemethoden und Datenerhebungsverfahren
  • Prinzipien des Primär-, Sekundär- und Teriärmodells
  • Datenmodellierung und Datenqualität
  • Kartografische Schnittstellen in serviceorientierten Architekturen
  • Visualisierung von Geoinformation
  • Mentale Referenzierungen, Perzeption und Kognition in Geoinformationsräumen
  • Prozessmanagement in der Geoinformationsverarbeitung

Voraussetzungen

Hilfreich, aber nicht vorausgesetzt sind Kenntnisse der User-Interfaces und Computergrafik, wie sie z. B. im Rahmen des Bachelorstudiums erworben werden.

Literatur

Alan MacEachren: How Maps Work: Representation, Visualization, and Design. New York, Guilford Press, 1995.

Tsvasman Leon (2006): Das große Lexikon Medien und Kommunikation. Kompendium interdisziplinärer Konzepte. Ergon, Würzburg 2006

Lars Brodersen (2009) Geo-communication and information design, Forlaget Tankegang, 2009, ISBN 978-87-984113-6-9.

Pawel Gorecki, Peter Pautsch (2013): Lean Management: Der Weg zur operativen Excellence Strobl/Blaschke/Griesebner/Zagel (2013) Angewandte Geoinformatik 2013, Beiträge zum 25.AGIT-Symposium Salzburg

Lern- und Lehrformen

Vorlesung (2 SWS/3ECTS)

Leistungserfassung

Die Leistungserfassung erfolgt am Ende der Veranstaltung in Form einer schriftlichen Prüfung.

Termine

Die Vorlesung wird geblockt zu 4 Wochen á 8 Vortragsstunden abgehalten
(Do und Fr 10:00 – 11:30 und 13:00 – 14:30):

7. und 8.11.

28. und 29.11.

9. und 10.01.

30. und 31.01.

Raum H-E.51; am 7.11. findet die Veranstaltung abweichend in Raum B-2.1 statt.

Allgemeine Information

  • Semesterwochenstunden : 2
  • ECTS : 3
  • Benotet : Ja
  • Einschreibefrist : 1.10.2013 - 31.10.2013
  • Programm : IT-Systems Engineering MA
  • Lehrform : BS
  • Belegungsart : Wahlpflicht

Module

  • Human Computer Interaction & Computer Graphics Technology
  • Internet & Security Technology

Zurück