Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
  • de
 

Konflikt- und Kommunikationsmanagement (Sommersemester 2015)

Dozent: Dr. Michaela A.C. Schumacher

Beschreibung

Die Veranstaltung vermittelt in Theorie und Praxis Methoden und Instrumente der Wahrnehmung, Diagnose, Analyse und kommunikativen Lösung von Konflikten. In exemplarischen Übungen lernen die Studierenden ihre eigenen Konfliktstile, -muster und -potentiale kennen, einzuschätzen und konstruktiv einzubringen. Sie stärken ihre Konfliktfähigkeit und entwickeln eine lösungsorientierte Interaktionskompetenz.

Ziele:

  • Wahrnehmungs-, Kommunikations- und Konfliktmuster bei sich und anderen erkennen, einschätzen und in Interaktionen berücksichtigen
  • Konfliktarten - innere, interpersonale, strukturelle, systemische - unterscheiden lernen
  • Die Dynamik von Kommunikationsprozessen und Konflikten analysieren, verstehen und lösungsorientiert angehen
  • Eigenes Konfliktverhalten reflektieren und ggf. modifizieren
  • Instrumente zur Konfliktanalyse und -behandlung testen und einsetzen


 
Inhalte:

Subjektive Konstruktion von Wirklichkeit und ihre Folgen für Wahrnehmungs- und Kommunikationsprozesse:

  • Was man über Wahrnehmung und Kommunikation wissen muss, um situations- und personengerecht zu handeln.

    
Konflikte und ihre Bedeutung für Personen und Systeme:

  • Was ist ein Konflikt?
  • Wie entstehen Konflikte, was begünstigt sie?
  • Weshalb sind sie unverzichtbar?

    
Entwicklungs- und Eskalationsstufen von Konflikten:

  • Wie entwickeln und verfestigen sich Konflikte – Eskalationsstufen?
  • Welche Interventions- und Lösungsmöglichkeiten gibt es?

    
Persönliches Konfliktverhalten – Kommunikations- und Konfliktstil:

  • Wie entwickeln sich persönliche Kommunikations- und Konfliktmuster?
  • Wie gehe ich Konflikte an und bringe sie auf den Punkt?
  • Wie gehe ich konstruktiv mit Emotionen um und schütze mich vor persönlichen Angriffen bzw. Abwertungen?
  • Wie verhalte ich mich situations- und personengerecht?

    
Instrumente zur Konfliktanalyse und lösungsorientierten Bearbeitung:

  • Welche Instrumente helfen, Konflikte zu analysieren, Beteiligte zu identifizieren, das Konfliktfeld einzugrenzen?
  • Wie werden Konflikte konstruktiv bearbeitet?
  • Wie lassen sich neue Sichtweisen und Lösungen miteinander entwickeln?

Voraussetzungen

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 begrenzt.

Leistungserfassung

Reflexionspapier zu ausgewählten Themen unter Anwendung der gelernten Methoden.
Die durchgehende Anwesenheit bei den Seminarterminen wird vorausgesetzt.

Termine

Blocklehrveranstaltung
03.09.2015 (9.30 – 19.00 Uhr)
04.09.2015 (9.00 – 18.30 Uhr)
05.09.2015 (9.00 – 14.00 Uhr)

Raum: A-1.1 und A-1.2

Allgemeine Information

  • Semesterwochenstunden : 2
  • ECTS : 3
  • Benotet : Ja
  • Einschreibefrist : 24.04.2015
  • Programm : IT-Systems Engineering MA
  • Lehrform : BS
  • Belegungsart : Wahlpflicht
  • Maximale Teilnehmerzahl : 12

Module

  • Kommunikation
  • Management

Zurück