Hasso-Plattner-Institut
  
 

4. Deutscher IPv6-Gipfel

Online on the Road – Der neue Standard IPv6 als Treiber der mobilen Kommunikation

Vom 1.-2. Dezember 2011 wird der 4. Deutsche IPv6-Gipfel am Hasso-Plattner Institut für Softwaresystemtechnik GmbH in Potsdam tagen. Der Gipfel wird zwei Tage mit Vorträgen und Workshops internationaler und deutscher Experten bieten, um Einblicke in aktuelle Entwicklungen rund um den Einsatz von IPv6 mit einem Fokus auf die automobile Vernetzung zu geben. Der erste Tag wird mit Beiträgen zum Einsatz des neuen Internetprotokolls im Bereich Automobil und Verkehr sowie der weltweiten IPv6-Strategie mit Beiträgen hochrangiger Vertreter aus Regierung, Wirtschaft und Forschung starten, und seinen Höhepunkt in der Prämierung der Gewinner des IPv6 Application Contest 2011 im Rahmen eines Gala-Dinners finden.  Am zweiten Tag wird der aktuelle Stand des IPv6 Einsatzes sowie sicherheitsspezifische Themen rund um IPv6 aus unterschiedlichen Perspektiven vom Endkunden bis zum Service-/Content-Provider beleuchtet sowie neue und innovative IPv6 Anwendungen vorgestellt.

Der vierte deutsche IPv6-Gipfel wird vom Hasso-Plattner-Institut an der Universität Potsdam in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen IPv6-Rat, dem Landesverband des internationalen IPv6-Forum, organisiert. Der Deutsche IPv6 Rat wurde gegründet, um alle Akteure aus Industrie, Forschung, Politik und Verwaltung, die mit IPv6 befasst sind, zu vereinen und die Einführung des neuen Internet-Protokolls voranzutreiben. Dies soll durch die Verbesserung von Technik und Vermarktung sowie durch die Sensibilisierung von Endnutzern und Industrie in Bezug auf den Einsatz von IPv6 geschehen - um ein ausgereiftes und sicheres Internet der nächsten Generation zu schaffen.

Die Konferenzsprache ist Deutsch.

Am zweiten Konferenztag, dem 2. Dezember 2011, wird parallel zum Konferenzprogramm ein halbtägiges IPv6 Tutorium angeboten.

Weitere Informationen: