Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
 

Das Hasso-Plattner-Institut

Willkommen am Hasso-Plattner-Institut. Hier vereinen sich einzigartige praxis- und innovationsorientierte Studiengänge mit Innovationsmethoden und exzellenter Forschung in Kooperation mit Wirtschaft und Industrie.

Stifter Hasso Plattner im Hörsaal mit HPI-Studierenden

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) bietet seinen Studierenden einzigartige praxis- und innovationsorientierte Studiengänge im Bereich IT Systemtechnik. Akademisch verfasst als gemeinsame Digital Engineering Fakultät des HPI und der Universität Potsdam vereinen sich am Campus Griebnitzsee exzellente Forschung und Lehre. Studierende genießen hier die Vorteile eines privatfinanzierten Instituts und eines gebührenfreien Studiums.

Studieren am Hasso-Plattner-Institut

Das HPI in Potsdam ist Deutschlands einzige Fakultät, an der man "IT-Systems Engineering" studieren kann und das völlig privat finanziert wird.

Zum Studienangebot zählt der Studiengang IT-Systems Engineering, welcher sowohl mit dem Bachelor als auch dem Master of Science beendet werden kann. Hinzu kommen die Masterstudiengänge Digital Health und Data Engineering und Cybersecurity. Teil des Angebots ist zudem ein Zusatzstudium in der Innovationsmethode Design Thinking.

Das Hasso-Plattner-Institut Heute und in Zukunft

Das HPI ist eine Elite-Ausbildungsstätte von Weltklasse-Format. Es bietet optimale Studien- und Arbeitsbedingungen, sowie hohe Praxisnähe durch internationale Kontakte in die Forschung und Wirtschaft. Darunter zählt beispielsweise die amerikanischen Elite-Uni Stanford in Palo Alto, sowie zahlreiche Kooperationen mit Wirtschaft und Industrie.

Ein optimales Betreuungsverhältnis steht am HPI im Mittelpunkt. In enger Kooperation bilden Professoren, Senior Researcher, Lektoren und wissenschaftliche Mitarbeiter hochbegabte junge Menschen in kleinen Bachelor- und Masterstudiengängen aus.

     

Video: „Eine Ausbildung, die nicht nur Informatik lehrt"

 

Alle Informationen rund ums Hasso-Plattner-Institut

Design Thinking am HPI

Die HPI School of Design Thinking und das dort verortete kostenlose Zusatzstudium, orientiert sich am Vorbild der Stanforder d.school und ist Europas erste Innovationsschule für Studierende. Insgesamt werden 240 Studienplätze für das Zusatzstudium angeboten. 

Design Thinking ist ein methodischer Ansatz, mit dem kreative Lösungen und Innovationen zielorientiert entwickelt werden können. Die Innovationsmethode wird am HPI in vielfältiger Weise gelebt.

 

Stifter Hasso Plattner

Die Finanzierung des Instituts wird durch den Stifter Professor Hasso Plattner ermöglicht. Plattner ist Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzender des Software-Konzerns SAP. Deutschlands wohl bedeutendster privater Wissenschafts- und Kunstförderer ermöglicht so eine einzigartige universitäre Ausbildung in der IT-Systemtechnik.

Prof. Hasso Plattner agiert am HPI nicht nur als Stifter, sondern engagiert sich auch als Leiter des Fachgebiets "Enterprise Platform and Integration Concepts" in Forschung und Lehre.

     

Digital Engineering Fakultät

Im Juni 2016 kündigte Hasso Plattner an, das IT-Institut ausbauen zu wollen. Neun Monate später feierte das HPI gemeinsam mit der Universität Potsdam die Eröffnung der Digital Engineering Fakultät.

Die gemeinsam gegründete Fakultät ist die erste privat finanzierte Fakultät einer öffentlichen Universität in Deutschland. Die hier angebotenen Möglichkeiten wachsen seit 2017 stetig weiter.

 

Organisation

Das Hasso-Plattner-Institut hat die Rechtsform einer gemeinnützigen GgmbH. Es wurde im Oktober 1998 im Rahmen eines Public-Private-Partnership mit dem Land Brandenburg gegründet.

 

Personen

Die Mitarbeiter des Hasso-Plattner-Instituts in der Lehre, Forschung, Verwaltung, und nicht zu vergessen die Studenten, prägen das Campusleben entscheidend.

 

Veranstaltungen

Jährlich finden am Hasso-Plattner-Institut über 50 wissenschaftliche Tagungen, Symposien und weitere Veranstaltungen statt. Darüber hinaus präsentiert sich das HPI auf Konferenzen und Messen weltweit.