Hasso-Plattner-Institut
  
Hasso-Plattner-Institut
Prof. Dr. h.c. Hasso Plattner
  
 

Object-oriented Enterprise Application Programming Model for In-Memory Databases

Generelle Information

  • Anbieter: Prof. Dr. Hasso Plattner
  • Teaching staff: Jürgen Müller, Martin Lorenz
  • Ort: Hasso Plattner High-Tech Park (SNB-E.9/10)
  • Zeit: 12.04.2012 11:00-12:30
  • 4 Semesterwochenstunden (SWS)
  • 6 ECTS (graded)
  • Einschreibefrist 25.04.2012
  • Zwischenpräsentation: 31.05.2012
  • Endpräsentation: 12.07.2012
  • Paper Deadline: 30.07.2012 (IEEE-Template)

Inhalt

Im Rahmen dieses Seminars geht es um die wissenschaftliche Untersuchung unterschiedlicher Aspekte objektorientierter Programmierprinzipien, wenn man der Anwendungsentwicklung eine In-Memory Datenbank zu Grunde legt. Die Verwendung von In-Memory Technologie bringt verschiedene Neuerungen mit sich.

  • Vereinigung von OLTP- und OLAP-Anfragen auf einem System,
  • Verlagerung von Geschäftslogik in die Datenbank,
  • Revision von Architekturentscheidungen,
  • Verwendung neuartiger Programmierschnittstellen, die über SQL hinausgehen.

Diese Faktoren beeinflussen die Anwendungsentwicklung enorm. Traditionelle Konzepte, wie die 3-Schicht Architektur mit Datenbank, Applikationsserver und User Interface müssen neu überdacht und angepasst werden. Das Seminar dient dazu einen Überblick über die einzelnen Aspekte der In-Memory Technologie und ihren Einfluss auf die Anwendungsentwicklung zu erlangen und sich tiefer in ausgewählte Themen einzuarbeiten. Dabei liegt der Fokus auf Datenbankzugriffstechnologien wie z.B. dem Objekt-Relationalen-Mapping, welches als Frameworks für viele objektorientierte Programmiersprachen zu Verfügung steht.

Literatur

Zur Vorbereitung auf das Seminar empfehlen wir folgende Literatur:

Bewertung

Die finale Note setzt sich wie folgt zusammen:

  • Seminarergebnis und schriftliche Ausarbeitung (60%),
  • Zwischen- und Endpräsentation (20%), und
  • methodischer Forschungsansatz und persönliches Engagement (20%)

Die finale Ausarbeitung sollte 12 Seiten nicht überschreiten (plus Anhänge). Also Formatvorlage kann das IEEE-Template verwendet werden.