Dr. Julian Gebhardt

Julian Gebhardt studierte Soziologie, Kommunikationswissenschaft und Psychologie an der Universität Augsburg. Von 2000 bis 2007 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Erfurt beschäftigt. Im Jahre 2006 schloss er seine Promotion zum Thema „Telekommunikatives Handeln im Alltag" ab.Seit 2007 ist Julian Gebhardt als freiberuflicher Forscher und Berater in der Medien- und Kommunikationsbranche tätig. Zudem ist er Dozent für Soziologie, Kommunikations- und Medienwissenschaft (z.B. UdK Berlin, HdM Stuttgart, Universität Kassel). Seit 2011 ist er außerdem als Mediator und Coach in der Innovations- und Designbranche tätig. Er ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) und der Society for the Social Study of Mobile Communication (SSSMC). Zu seinen Lehr- und Forschungstätigkeiten gehören: Interpersonale Medienkommunikation, Human-Computer-Interaction (HCI), Sozio-Digitale Interaktionssysteme (SDS) und Methoden der qualitativen Markt-, Trend- und Meinungsforschung.

Dr. Julian Gebhardt

Julian Gebhardt studierte Soziologie, Kommunikationswissenschaft und Psychologie an der Universität Augsburg. Von 2000 bis 2007 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Erfurt beschäftigt. Im Jahre 2006 schloss er seine Promotion zum Thema "Telekommunikatives Handeln im Alltag" ab.

Seit 2007 ist Julian Gebhardt als freiberuflicher Forscher und Berater in der Medien- und Kommunikationsbranche tätig. Zudem ist er Dozent für Soziologie, Kommunikations- und Medienwissenschaft (z.B. UdK Berlin, HdM Stuttgart, Universität Kassel). Seit 2011 ist er außerdem als Mediator und Coach in der Innovations- und Designbranche tätig.

Er ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) und der Society for the Social Study of Mobile Communication (SSSMC). Zu seinen Lehr- und Forschungstätigkeiten gehören: Interpersonale Medienkommunikation, Human-Computer-Interaction (HCI), Sozio-Digitale Interaktionssysteme (SDS) und Methoden der qualitativen Markt-, Trend- und Meinungsforschung.

Dr. Julian Gebhardt

Julian Gebhardt studierte Soziologie, Kommunikationswissenschaft und Psychologie an der Universität Augsburg. Von 2000 bis 2007 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Erfurt beschäftigt. Im Jahre 2006 schloss er seine Promotion zum Thema „Telekommunikatives Handeln im Alltag" ab.Seit 2007 ist Julian Gebhardt als freiberuflicher Forscher und Berater in der Medien- und Kommunikationsbranche tätig. Zudem ist er Dozent für Soziologie, Kommunikations- und Medienwissenschaft (z.B. UdK Berlin, HdM Stuttgart, Universität Kassel). Seit 2011 ist er außerdem als Mediator und Coach in der Innovations- und Designbranche tätig. Er ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) und der Society for the Social Study of Mobile Communication (SSSMC). Zu seinen Lehr- und Forschungstätigkeiten gehören: Interpersonale Medienkommunikation, Human-Computer-Interaction (HCI), Sozio-Digitale Interaktionssysteme (SDS) und Methoden der qualitativen Markt-, Trend- und Meinungsforschung.