Unsere Design Thinking Programme

Unsere Programme

Das Design Thinking Studium an der HPI D-School gliedert sich in zwei Semester, den „Basic Track“ und den weiterführenden „Advanced Track“. Außerdem bieten wir als einwöchiges Programm unsere "Global Design Thinking Weeks" an.

 

Überblick Design Thinking Programme

Kontakt

Elisabeth Höpner

HPI School of Design Thinking
Programmkoordination

Tel.: +49 -331-5509-507

E-Mail an HPI D-School Office

 

Design Thinking Basic Programm: Basic Track

Der Basic Track, das erste Semester an der HPI D-School, vermittelt ein ausgeprägtes Wissen von der Innovationsmethode Design Thinking. Unsere Studierenden erhalten bereits hier die Gelegenheit, Design Thinking in realen Projekten anzuwenden.

 

Design Thinking Advanced Track

Im zweiten Semester, dem Advanced Track, können sie das im Basic Track erworbene Wissen und Können in einem 12-Wochen-Projekt gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft einsetzen und vertiefen.

 

Global Design Thinking Weeks

In unseren Global Design Thinking Weeks vermitteln wir in einer Woche ein Grundverständnis vom Innovationsansatz Design Thinking.

Der erfolgreiche Abschluss sowohl der Global Design Thinking Week, des Basic Tracks als auch des Advanced Tracks wird den Studierenden mit einem HPI D-School-Zertifikat bescheinigt. Die Arbeit im Team steht an der HPI D-School im Mittelpunkt – Bewertungen von Einzelleistungen gibt es daher nicht. Während des Basic Track- und Advanced Track-Programms arbeiten unsere Studierenden an zwei Tagen pro Woche in kleinen, multidisziplinären Teams und werden von erfahrenen Design Thinking-Coaches begleitet.

Jedes Semester bieten wir unseren Bewerber*innen 40 Plätze für die Global Design Thinking Week, 80 Plätze im Basic Track- und 32 Plätze im Advanced Track-Programm an.

 

Wayfinder

Wayfinder ist ein neuer Kurs zur Selbstführung und Gestaltung des eigenen, erfüllten Lebens und der eigenen Karriere. Durch die Anwendung der Denkweise und Methoden des Design Thinking auf deine eigene Lebensgestaltung hilft dir dieses Programm, Werkzeuge und Techniken zu erlernen, um deine Selbstwahrnehmung zu verbessern, deine Muster, Wertvorstellungen und Glaubenssysteme zu erkennen und Erfahrungen zu erforschen und aufzubauen, um deine gewünschte Zukunft Wirklichkeit werden zu lassen.

Wayfinder besteht aus 3 Elementen

  • Virtuelle Live-Sitzungen
  • Einzelne Aktivitäten
  • Austausch und Reflexionen in Dreiergruppen mit anderen Wayfindern

 

Kooperation: Open Health HACKademy

Die HPI D-School ist seit 2019 Partner der Initiative Open Health HACKademy. Bei der Open Health HACKademy entwickelst du im interdisziplinären Team gemeinsam mit Menschen mit Behinderung, Studierenden von technischen, medizinischen und sozialen Fachgebieten, Gesundheitsexpert*innen und Makern Open-Source-Hilfsmittel.

Ziel ist, zusammen mit einer Person, die ein Hilfsmittel benötigt, einen funktionierenden Prototypen zu entwickeln und eine Dokumentation zum Nachbauen, Modifizieren und Weiterentwickeln vielen Menschen zur Verfügung zu stellen. Besonders wichtig ist dabei, zusammen eine gute Zeit zu haben und viel mit und voneinander zu Lernen. Nach dem Abschluss der HACKademy erhalten Teilnehmende ein Zertifikat und als Studierende Credit Points.

Die Open Health HACKademy wird im Rahmen der Projekte MatchMyMaker und Careables von den gemeinnützigen Organisationen be able e.V. und Agile Heap e.V. veranstaltet. HPI D-School Alumnus Raul Krauthausen von den Sozialhelden ist Mitinitiator und Beirat der HACKademy.

Partner für der vergangenen Open Health HACKademy waren das Hasso Plattner Institut Potsdam mit der School of Design Thinking, die Beuth Hochschule für Technik Berlin mit ihrem Fab Lab und der beuthBOX als Medienpartner.

Weitere Informationen