Isabelle Dechamps

Die in Berlin lebende Produkt- und Prozessdesignerin Isabelle Dechamps ist bekannt für ihre Arbeit im Bereich Social Design und Designpädagogik. Sie ist Gründerin des gemeinnützigen Vereins "be able e.V.". Das Ziel ihrer Arbeit ist die Inklusion und Integration von Menschen aus Randgruppen. In diesem Sinne führt sie Designprogramme für Menschen mit Behinderungen, Handwerker aus ethnischen Minderheiten, Arbeitslose mit Migrationshintergrund, Flüchtlinge und Inhaftierte durch.

Isabelle Dechamps unterrichtet Industriedesign-Studenten am Wentworth Institute of Technology Boston und hatte mehrere Lehraufträge an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee in den Fachbereichen Textildesign und Produktdesign. Seit 2016 ist sie Teil des Coaching-Teams der HPI D-School.

Sie leitete Projekte und Workshops in Südafrika, Bangladesch, Kolumbien, Ecuador, Kuba, Vietnam und Indonesien für Bildungs- oder Kunstinstitutionen im Ausland.