Hasso-Plattner-Institut
  
    • de
 

Quality Assurance in Web-Applications

Beschreibung:

Die Entwicklung von Webseiten ist in den letzten Jahren immer komplexer geworden. Statt einfacher statischer Seiten, die mit etwas CSS formatiert worden sind, sind die meisten Webseiten inzwischen automatisch generiert und benutzen eine große Zahl von Skripten, um Daten aus einer Datenbank bereit zu stellen.  Auf der anderen Seite gibt es auch beim Front-End immer weitere die Tendenz, die Nutzbarkeit durch den Einsatz von Skripten zu verbessern. 

Für diese neuen großen Projekte ist es notwendig, eine gute Qualitätssicherung aufzubauen. Dabei gab es in den letzten Jahren viele neue Entwicklungen, die es einfacher machen, Qualität zu erzeugen, zu überprüfen und zu messen. Ziel des Seminars soll es dabei sein, verschiedene Werkzeuge kennen zu lernen und zu evaluieren. Dabei ist es den Teilnehmern freigestellt, die Werkzeuge bei eigenen Projekten anzuwenden, oder  aus einer Liste möglicher Projekte sich eines auszusuchen.

Themen:

  • Frameworks & Libraries:
    Durch den Einsatz von Frameworks und Libraries kann auf getestete Software zurückgegriffen werden, und somit viele Fehler vermeiden werden. Auch bringen einige dieser Frameworks bereits Möglichkeiten zum Test der Software mit. Ziel ist es, verschiedene Frameworks/Libraries zu analysieren und ihre Stärken und Schwächen aufzuzeigen.
  • Unit-Test:
    Mit Hilfe von Frameworks wie Django oder Ruby on Rails ist es möglich, automatisierte Testfälle zu schreiben. Anhand von einfachen Beispielen sollen diese Möglichkeiten dargestellt werden.
  • Usability von Oberflächen und GUI-Test:
    Gerade bei Web-Anwendungen spielt die Gestaltung der Oberfläche eine wesentliche Rolle. Durch den Einsatz von Ajax entstehen inzwischen Anwendungen, die mit klassischen Desktop-Anwendungen konkurrieren können. Aber auch bei der klassischen Web-Oberfläche sind verschiedene Punkte zu beachten. Gerade durch das Problem, eine in verschiedenen Browsern lauffähige Anwendung zu erstellen, ist es notwendig, die Nutzbarkeit auch automatisiert testen zu können.
  • Laufzeit:
    Bei diesem Thema geht es darum, mit Hilfe von Werkzeugen die Schwächen eines Skriptes in Bezug auf Laufzeit aufzudecken, um so Verbesserungen vornehmen zu können.

     

Allgemeine Informationen:

  • Termin: Di, 17:00-18:30, Raum A-1.1
  • SWS/Belegungspunkte: 2/3.0 (benotet) 

Voraussetzungen:

Grundlegende Kenntnisse von verschiedenen Webtechnologien sind von Vorteil, wichtig ist aber vor allem die Freude daran, sich in neue Projekte einzuarbeiten und dabei eventuell auch eine neue Sprache kennenzulernen.

Leistungserfassung:

  • Umsetzung der Aufgaben in Gruppen zu den verschiedenen Themenblöcken
  • Präsentation der Ergebnisse

Kontakt:

Maria Siebert -518