Hasso-Plattner-Institut
 
    • de
 

Folge 7: WAN - Das Nervensystem des Internets

Die wichtigen »Weitverkehrsnetzwerke« bestehen aus Milliarden verteilter Netzknoten. Eine genaue Karte ihres Aufbaus gibt es nicht. Wie kommt die Information da überhaupt ans Ziel?

Das Internet als Illusion eines einheitlichen Netzes und Informationsraums basiert auf der intelligenten Verknüpfung einer Vielzahl verschiedener vernetzter Systeme. Das können lokale kabelbasierte (LAN), kabellose (WLAN) Netzwerke oder auch einzelne Rechner sein. Man kann es gut mit dem menschlichen Körper vergleichen, der von außen ebenfalls so aussieht, als wäre er eine solide Einheit. In Wahrheit verbirgt sich in ihm aber ein komplexes Universum an Organen, Stoff- und Informationswechselsystemen. Wenn man bei dieser Analogie bleibt, dann entsprächen den lokalen Netzwerken die menschlichen Organe, die jeweils ihre eigene Funktionalität haben. Damit diese aber korrekt arbeiten können, braucht es die Koordination mit den anderen Organen – zum Beispiel mit Hilfe des Nervensystems. Sein Pendant in der Welt des Internetworking wären die Weitverkehrsnetze, die Wide Area Networks (WAN). ...

Den ganzen Artikel finden Sie in Meinels Web-Tutorial: Folge 7

Folge 6: WLAN - Das Netzwerk im Äther

Folge 5: LANs - Der Grundbaustein des Internets

Folge 4: Wie funktioniert ein Computernetzwerk?

Folge 3: Eine kurze Geschichte des Internets

Folge 2: Schöne neue (digitale) Welt

Folge 1: Willkommen im Netz der Netze