Hasso-Plattner-Institut
 
    • de
 

Vorlesungsankündigung

(Wintersemester 1998/99)

CAD-Logiksynthese und -optimierung

Prof. Dr. sc. Christoph Meinel

FB IV - Informatik

Beim Entwurf und der Optimierung hochintegrierter mikroelektronischer Schaltkreise kommt es auf eine Realisierung der spezifizierten Schaltfunktion ("Logik") mit einem geringstmöglichen Ressourcenaufwand (z.B. Zahl der elektronischen Gatter, Verbindungsleitungen etc.) an. Aufgrund der Komplexität der Schaltfunktionen werden dazu effiziente Datenstrukturen und schnelle Algorithmen benötigt. Da komplexitätstheoretische Untersuchungen zeigen, daß bei vielen der relevanten Probleme nicht mit effizienten Lösungen gerechnet werden kann, kommt heuristischen Verfahren eine große Bedeutung zu. Die Vorlesung stellt eine Reihe von Repräsentationsschemata für Schaltfunktionen (auch Boolesche oder logische Funktionen genannt) vor und gibt einige komplexitätstheoretische Charakteristiken. Motiviert durch die weitverbreiteten und technisch gut beherrschten PLA-basierten Chiprealisierungen werden vor allem Verfahren und Heuristiken zur zweistufigen Logikminimierung besprochen.

Die Vorlesung wendet sich vornehmlich an Studenten der Informatik und der Mathematik im Hauptstudium. Sie ist Kernvorlesung im Schwerpunkt VLSI-Design.

Die Vorlesung ist vierstündig. Das Vorlesungsskript liegt auch in elektronischer Form vor. (http:/www/informatik.uni-trier.de/~meinel/Skripten.html)

&nb


Vorlesung:

  • Di 8-10 (Raum V301)
  • Do 8-10 (Raum V301)

Übung (Dr. Recker):

  • Fr 8-10 (Raum V301) (vorher: Mi E44)