Hasso-Plattner-Institut
  
    • de
 

Press and Media


 

06/01 - Sicherheitsrisiken des M-Commerce stehen bei Trierer Symposium auf dem Prüfstand

Trier. Der "Mobile Commerce" ist das Thema eines Symposiums, das Anfang Juni parallel auch im Internet übertragen werden wird. Dies hat das veranstaltende Institut für Telematik angekündigt. Ein Dutzend führender Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft wird am 7. und 8 Juni sowohl den Tagungs-Teilnehmern in Trier als auch den via Web-Cam verbundenen Interessenten aus aller Welt die künftigen Möglichkeiten der modernen Informations- und Kommunikationstechniken im Bereich der mobilen Anwendungen präsentieren. Wie Institutsleiter Professor Christoph Meinel (47) mitteilte, soll vor allem geklärt werden, wie die durch technische Weiterentwicklungen und immer kompliziertere Anwendungen bedrohte Sicherheit des drahtlosen elektronischen Geschäftsverkehrs gewährleistet werden soll.

"Das Internet mit seinen Daten und der Mobilfunk überschneiden sich heute in revolutionärem Maße. Dadurch bewegt sich die Sprachkommunikation auf das Netz zu und erlaubt eine drahtlose, internetbasierte Datenkommunikation für den Massenmarkt", erläuterte Professor Meinel. Der drahtlose Electronic Commerce stehe aber noch am Anfang seiner Entwicklung. Vor einem breiten Einsatz müssten zunächst mehrere Anforderungen erfüllt werden. Eine davon sei die Sicherheit, damit alle M-Commerce-Prozesse rechtlich unanfechtbar seien. Auch der Schutz vor Viren-Attacken müsse gewährleistet sein. Meinel kündigte für das Symposium die Vorstellung moderner Konzepte an, um mit den Gefährdungen des M-Commerce fertig zu werden und seine Sicherheit zu garantieren.

Mit dem aktuellen Thema "Mobile Commerce" wird die Symposien-Reihe des Instituts für Telematik fortgesetzt, die mit den Themen Telemedizin, elektronisches Publizieren, Televerwaltung, Virtuelle Hochschule und Smart Cards begonnen worden war. Das Symposium im Juni soll ein Forum bieten, in dem neben hochrangigen Wissenschaftlern auch führende Vertreter aus Wirtschaft und Verwaltung über die Potentiale der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien im Bereich des M-Commerce diskutieren und praktische Erfahrungen austauschen können.

Anmeldungen für das Mobile Commerce-Symposium nimmt das Institut für Telematik bis 20. Mai 2001 unter folgender Adresse entgegen: Bahnhofstraße 30-32, 54294 Trier, Telefon 0651 9755144, Fax -12, e-Mail dusemund@telematik-institut.org. Der Teilnehmerkreis ist begrenzt. Anmeldungen werden so lange angenommen, bis alle Plätze vergeben sind. Die Teilnehmergebühr beträgt 350 DM.