Hasso-Plattner-Institut
  
    • de
 

Press and Media


 

20/01 - Sicherheitsexperte aus Luxemburg beim Institut für Telematik in Trier

Trier. Das Institut für Telematik, Deutschlands Spitzenforschungs-Einrichtung fürs Internet, begrüßt am 07.11.2001 Herrn Dr. Carlo Harpes von der Luxemburger CETREL zu einem aktuellem öffentlichen Vortrag über Digitale Signaturen.

Im Vorfeld des 7. Trierer Symposiums "Digitale Signaturen" (15./16.11.2001) des Instituts für Telematik in Trier unter Leitung von Prof. Meinel, wird Dr. Carlo Harpes von der CETREL über "Sichere E-Mails: Banken und Zertifizierungsdiensteanbieter" referieren. Innerhalb der Kolloquiumsreihe des Instituts, die für die interessierte Öffentlichkeit kostenlos zugänglich ist, wird Dr. Harpes am 07.11.2001 um 17.00h im Konferenzsaal des Instituts für Telematik die Nutzungsmöglichkeiten der Digitalen Signaturen für Banken erläutern und Empfehlungen für deren Einsatz geben. Dr. Harpes ergänzt durch seinen Vortrag die herausragenden Tätigkeiten des Instituts für Telematik im Bereich der Internet-Sicherheit.

Die CETREL (Centre des transfers électronique) in Luxemburg ist zuständig für die alle Zahlungsvorgänge, die mit EC-Karten und den wichtigsten Kreditkarten im Großherzogtum und von Luxemburgern im Ausland getätigt werden. Daneben unterstützt die CETREL die Luxemburger Banken bei technischen Implementierungen und den Betrieb des elektronischen Zahlungsverkehrs.

Der Vortrag findet statt am 07.11.2001 im Konferenzsaal des Instituts für Telematik, Bahnhofstr. 30-32, 54292 Trier. Auf der Homepage des TI http://www.telematik-institut.org befindet sich eine Anfahrtsskizze.