Hasso-Plattner-Institut
  
    • de
 

Press and Media


 

Institut für Telematik- Trier stellt sich auf der CeBIT ´96 vor

Das neu gegründete Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM), das an den Standorten Kaiserslautern und Trier aufgebaut und von der Fraunhofer-Management-Gesellschaft betreut wird, beschäftigt sich mit anwendungsorientierter Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Informatik und Mathematik bis hin zur Entwicklung maßgeschneiderter Problemlösungen und Pilotsysteme zum praxisgerechten Einsatz. Mit diesem breiten Forschungsansatz stellt sich das Institut für Telematikden Ansprüchen, die sich zum einen aus der steigenden Wissenschaftsbindung moderner Techniken und zum anderen aus der Lösung konkreter Probleme aus Wirtschaft und Gesellschaft ergeben. Die projektbezogene Finanzierung sichert die Erfolgskontrolle durch den Anwender.

Im Institut für Telematik arbeiten hochqualifizierte Wissenschaftler als Informatiker, Mathematiker, Physiker u.a. auf den Gebieten Systementwurf und Analyse (Entwurf, Verifikation und Optimierung von digitalen Schaltkreisen), Prozeßsteuerung und Optimierung, Elektronisches Publizieren und multimediale Datenströme (Entwicklung und Bewertung von Werkzeugen zur Nutzung neuer elektronischer Medien und Netze, elektronische Tageszeitung, Kommunikationssysteme) und Telemedizin (medizinische Bildverarbeitung, multimediale Patientenakte). Die Exponate

Manipulation von BDD-Strukturen

und Integriertes OP- und Anästhesiesystem OPASdes Instituts für Telematik am Forschungsstand Rheinland-Pfalzbeschäftigen sich mit den folgenden Themen:

Zum einen wird ein Programmpaket zur Schaltkreisanalyse und -optimierung vorgestellt, mit dessen Hilfe Experimente und Messungen mit der innovativen OBDD-Technologie (OBDD - Ordered Binary Decision Diagrams) im Zusammenhang mit der Verifikation von CAD-IC-Entwürfen, Kommunikationsprotokollen und Automatisierungstechnik ermöglicht wird.

Zum anderen wird das intelligente OP- und Anästhesiesystem OPAS vorgestellt, das als Bestandteil des globalen Klinikinformations- und Managementsystems ORBIS der Fa. GWI-Research eine medizinische Dokumentation sowie weitergehende innerbetriebliche Informationen wie eine Kosten- und Leistungsrechnung zur Verfügung stellt.

Kompetente Wissenschaftler informieren am Stand über diese Exponate und stellen das Leistungspotential des Instituts vor. Auch über die Konzeption individueller Problemlösungen kann hier gesprochen werden.

[zurück]