Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

05.10.2006

Hasso-Plattner-Institut und Bitkom Akademie starten Kooperation

Berlin/Potsdam. Für Vermittlung und Austausch von Expertenwissen in der ITK-Branche gibt es eine neue Initiative: Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) an der Universität Potsdam, ein bundesweit führendes akademisches Exzellenz-Center, startet ein gemeinsames Bildungsprogramm mit der Bitkom Akademie. Das 1998 vom SAP-Mitgründer und -Aufsichtsratschef Prof. Hasso Plattner gestiftete, vollständig privat finanzierte HPI beschleunigt als Think Tank den Wissenstransfer. "Unternehmens-Experten müssen den Fortschritt der Wissenschaft kennen - und Forscher die Bedürfnisse der Praktiker", betont HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel. "Diese Forderung, die immer wieder aus dem Mund von Fachleuten und Politikern kommt, wollen wir erfüllen." Meinels Kooperationsparterin Anja Olsok, Geschäftsführerin der Bitkom Akademie, unterstreicht: "Gemeinsam mit Top-Experten der Hightech-Branche entwickeln wir Erkenntnisse, die sich sofort in die Praxis umsetzen lassen."

Die akademischen Manager-Workshops ergänzen künftig das Programm der Bitkom Akademie, die in diesem Herbst ihr einjähriges Bestehen feiert und von Beginn an eine durchweg positive Resonanz fand. Als Weiterbildungs-Institut unterstützt die Bitkom Akademie die ITK-Branche mit Know-how aus Technologie, Markt, Recht und Management. "Viele Fach- und Führungskräfte haben sich so praxisnah auf den neuesten Stand gebracht - ob es um Controlling geht oder um Marktstrategien", nennt Akademie-Chefin Olsok Beispiele aus dem Programm.

"Kein Experte oder Manager kommt auf Dauer aus ohne Weiterbildung", sagt Prof. Christoph Meinel, Direktor des Hasso-Plattner-Instituts. "Zum Glück wissen bereits viele, dass lebenslanges Lernen unerlässlich ist für den eigenen Erfolg." Die Kooperation mit der Bitkom Akademie biete die Chance, neueste Forschungsergebnisse auf eine Leitbranche der deutschen Wirtschaft zuzuschneiden. "Unsere Mission ist es, durch exzellente Forschung und praxisorientierte Ausbildung für ein international konkurrenzfähiges Führungskräfte-Potenzial zu sorgen, dass vor allem in der Softwareindustrie dringend benötigt wird", betont der HPI-Chef.

Die Bitkom Akademie arbeitet seit ihrer Gründung bereits mit der Deutschen Medienakademie Köln zusammen. Gemeinsam mit der Medienakademie bietet sie ein Seminarprogramm zum Themenbereich "Digitale Konvergenz" an. Eine weitere Kooperation besteht seit kurzem mit der Zeitschrift Computerwoche. Mit diesen Partnern unterstützt die Bitkom Akademie Fachleute der ITK-Branche beim lebenslangen Lernen.

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. vertritt mehr als 1.000 Unternehmen, davon 800 Direktmitglieder mit etwa 120 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Hierzu zählen Gerätehersteller, Anbieter von Software, IT-Services, Telekommunikationsdiensten und Content. Der BITKOM setzt sich insbesondere für bessere ordnungsrechtliche Rahmenbedingungen, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine innovationsorientierte Wirtschaftspolitik ein.

Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für IT Systems Engineering. Als einziges Universitäts-Institut in Deutschland bietet es den Bachelor- und Master-Studiengang "IT Systems Engineering" an - eine praxisnahe und ingenieurwissenschaftlich orientierte Alternative zum herkömmlichen Informatik-Studium, die von derzeit 330 Studenten genutzt wird. Insgesamt 50 Professoren und Lehrbeauftragte sind am HPI tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung - auch für erste Adressen der Wirtschaft. Vor allem geht es um Grundlagen und Anwendungen für große, hoch komplexe und vernetzte IT-Systeme.