Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

25.05.2011

Internetlegende Vinton Cerf hat am 25. Mai 2011 die höchste Auszeichnung des Hasso-Plattner-Instituts erhalten, den HPI Fellowship Award. Geehrt wurde er für seine Verdienste um die Entwicklung des weltweiten Netzes, vor allem für die Erfindung des TCP/IP-Protokolls. Es ist die Grundlage für das heutige Internet. Der 67-jährige Netzpionier ist „Chief Internet Evangelist“ bei Google und wird als einer der „Väter“ des Internets bezeichnet.

Nach einem Rundgang am Institut bezeichnete er das Hasso-Plattner-Institut als „very googly“ und bezog sich dabei auf die „dynamische Forschung und die inspirierende, kreative Atmosphäre“. Bei seinem Festvortrag warf er einen Blick in die Zukunft des rasant wachsenden Netzes und die Möglichkeiten, die sich dadurch ergeben. Er plädierte in diesem Zusammenhang für einen schnellen Übergang auf den neuen Internetstandard IPv6. Nur durch ihn könne die Zahl der internetfähigen Endgeräte steigen. Cerf appellierte an die Internetwirtschaft, sich am 8. Juni, dem weltweiten IPv6-Tag, an dem Probelauf des neuen Standards zu beteiligen. Weiter lobte er das starke Engagement des Hasso-Plattner-Instituts für den schnellen Umstieg auf die neuen Datenverkehrsregeln.