Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

06.03.2012

Mehr als 2.000 Besucher konnten HPI-Wissenschaftler und Studenten am „Treibhaus“-Stand im CeBIT lab in Hannover empfangen, unter ihnen zum Beispiel auch Stifter Prof. Hasso Plattner selbst und Ralf Christoffers, Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg. Zehn Projekte aus den unterschiedlichen Fachgebieten des Instituts wurden dort gezeigt. Eines davon der "HANA Oncolyzer". Das Projekt, woran das HPI in Kooperation mit dem SAP Innovation Center Potsdam und der Berliner Charité arbeitet, wurde Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Eröffnungsrundgang vorgestellt. Es geht dabei um die schnelle Verarbeitung von Daten im Bereich der personalisierten Krebsforschung. Die schnelle Datenanalyse ist Dank der am HPI erforschten In-Memory-Technologie möglich. Großen Anklang fanden außerdem die Projekte Imaginary Interfaces, bei dem der Nutzer auf jeder beliebigen Oberfläche eine Fernbedienung erstellen kann, und der Semantic Media Explorer, der die Suche in großen Videoarchiven erheblich erleichtert. Beide Exponate hatten es in die CeBIT-Highlights Touren geschafft, bei der besonders innovative und spannende Projekte vorgestellt werden.

Außerdem waren auch wieder die studentischen HPI-Blogger vom IT-Gipfelblog vor Ort. Sie führten am ersten Messetag Interviews mit den Experten der IT-Branchen und sprachen mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Annette Schavan.

Neben Vertretern aus Wirtschaft und Politik waren dieses Jahr auch verstärkt Schüler und Studenten vor Ort, um sich über ein Studium am HPI zu informieren, darunter auch zwölf Teilnehmer des Bundeswettbewerbs Informatik, die vom Institut zu einem Erlebnistag eingeladen worden waren [HPI-TV-Film dazu]. Die weltweit wichtigste Veranstaltung der digitalen Wirtschaft fand vom 6. bis 10. März auf dem Messegelände in Hannover statt.

Informationen zu allen HPI-Projekten auf der CeBIT 2012 unter: www.hpi.uni-potsdam.de/cebit

Alle Bilder in in hoher Auflösung unter: http://www.hpi.uni-potsdam.de/cebit_2012_bilder