Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

26.11.2013

HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel (Foto: HPI/D. Lässig)

Ein aktueller Trend in der deutschen Hochschullandschaft ist die Digitalisierung von Forschung, Lehre und Verwaltung. Diese Entwicklung erläutert HPI-Direktor Professor Christoph Meinel aus Sicht des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) auf der ZEIT-Konferenz "Hochschulmanagement" am 28. November 2013 im Regent Hotel am Berliner Gendarmenmarkt.

Als Pionier auf dem Gebiet des E-Learning erklärt Professor Christoph Meinel seine Erfahrungen mit der Digitalisierung von Lehrveranstaltungen, Forschungsarbeit und Verwaltungsprozessen am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf der neuen Lehrform der Massive Open Online Courses (MOOCs) liegen. Hier besitzt das HPI besondere Kompetenzen: Seit September 2012 betreibt es mit openHPI eine eigene interaktive Lernplattform, die kostenlose Online-Kurse auf dem Gebiet der Informationstechnologie anbietet.

Für seinen Vortrag wird Professor Meinel eigens per Videostream aus Bern zugeschaltet. Eröffnet wird die Konferenz von Professorin Sabine Kunst, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Brandenburg. Durch das Programm führt Marion Schmidt, stellvertretende Ressortleiterin von ZEIT-Chancen.

Die von der Wochenzeitung "DIE ZEIT" organisierte Veranstaltung versammelt Vertreter aus allen Bereichen deutscher Hochschulen. Im Rahmen der eintägigen Konferenz wird der in Zusammenarbeit mit dem Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) initiierte Preis für den Hochschulmanager des Jahres vergeben. Dieser würdigt das herausragende Engagement deutscher Hochschulpräsidenten und -rektoren, die einen nachweislichen Beitrag zur Weiterentwicklung ihrer Organisation geleistet haben.

Weitere Informationen: