Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

19.12.2013

Mehr als 8.600 Onlinelerner weltweit haben den openHPI-Kurs zur Geschäftsprozess-Modellierung von Prof. Mathias Weske auf der interaktiven Bildungsplattform des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) belegt. Von den 3.700 aktiven Nutzern, die sich an den Hausaufgaben und Diskussionen beteiligten, erhielten 2.600 ein Zertifikat. Das entspricht einer Erfolgsquote von über 30 Prozent der Gesamtteilnehmer und liegt damit weit über dem Durchschnitt vergleichbarer offener Onlineangebote, sogenannter Massive Open Online Courses (MOOCs). Amerikanische Anbieter berichten regelmäßig über Abschlussraten im einstelligen Prozentbereich.

„Wir freuen uns sehr über die hohe Abschlusszahl unserer Teilnehmer. Diese zeigt, dass wir das richtige Maß zwischen Anspruch und Verständlichkeit gefunden haben“, erklärte Prof. Weske, Leiter des HPI-Fachgebiets Business Process Technology. „Dabei ist es ein Erfolg, dass wir gerade auch praktische Inhalte der Prozess-Modellierung überzeugend vermitteln konnten“, ergänzte Weske. Sein Kurs beschäftigte sich sechs Wochen mit der Modellierung und Analyse von Geschäftsprozessen. Dabei lernten die Teilnehmer theoretische Grundlagen sowie konkrete Techniken kennen, mit denen sich Geschäftsprozesse abbilden und auf praktische Beispiele anwenden lassen.

Insgesamt zählt die Bildungsplattform openHPI.de aktuell über 93.000 Kurseinschreibungen für ihre kostenlosen Onlineangebote. Im Jahr 2014 bietet openHPI weitere fünf kostenlose Kurse an. Die jeweils sechswöchigen MOOCs startet das HPI auf seiner interaktiven Bildungsplattform am 3. Februar, 31. März, 26. Mai, 1. September und 27. Oktober 2014.

Mehr Infos zu den Inhalten der kommenden Kurse erhält man auf openHPI.de oder dem openHPI-Blog.