Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

25.09.2015

News

Absolventenfeier 2015: HPI zeichnet beste IT-Nachwuchsingenieure aus

Insgesamt 78 Bachelor-, 54 Masterstudierende und zwölf Doktoranden haben in den vergangenen Monaten ihr Informatikstudium am Hasso-Plattner-Institut (HPI) erfolgreich beendet. 14 Master- und zwei Bachelorabsolventen erreichten dabei die Traumnote 1,0. Auf einer festlichen Veranstaltung am 25. September erhielten alle Absolventen im Foyer des HPI-Hauptgebäudes in Potsdam ihre Zeugnisse.

"Hoch die Hüte!", hieß es zum Abschluss der Absolventenfeier. (Foto: HPI/C. Yunck)

Die 14 Master- und zwei Bachelorstudierenden, die ihr Studium im Fach IT-Systems Engineering mit der Bestnote 1,0 abgeschlossen haben, gehören damit zu den besten IT-Nachwuchsingenieuren Deutschlands. Acht stammen aus Berlin und Brandenburg, zwei aus Baden-Württemberg und je ein Absolvent aus Bayern, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. 

Bildergalerie: HPI-Absolventenfeier 2015

An der Veranstaltung, zu welcher der Präsident der Gesellschaft für Informatik (GI), Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer, eine Festrede hielt, nahmen über 350 Gäste teil. Die Absolventen erschienen mit Talar, Barett und Schärpe und führten damit eine bereits seit Jahren am Institut gepflegte Tradition fort. 

Das Potsdamer HPI ist das einzige Uni-Institut in der deutschen Informatik, an dem man das ingenieurwissenschaftlich orientierte Fach IT-Systems Engineering studieren kann. Die Absolventen schlagen in der IT-Branche Wege als Software-Architekt, Projektleiter und Chief Technology Officer (CTO) ein, gründen eigene Unternehmen oder streben eine wissenschaftliche Karriere an.

Rückblick: Die Absolventenfeier 2015