Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

04.10.2017

News

Grace Hopper Messe 2017: Vier HPI-Stipendiatinnen reisen zur weltweit größten IT-Messe für Frauen

Zur weltweit größten Konferenzmesse für Frauen in der IT, der "Grace Hopper - Celebration of Women in Computing", vergab das Hasso-Plattner-Institut (HPI) zum vierten Mal in Folge Reisestipendien. Vier Studentinnen reisen mit dem HPI zur renommierten IT-Messe in Orlando (Florida). Wie sie die spannenden Tage vom 04. bis 06. Oktober erleben, schildern sie im HPI-Logbuch.

15.000 Informatikerinnen aus aller Welt besuchten im letzten Jahr die Grace-Hopper-Messe. (Foto: HPI/F. Flemming)

#HPI_log zur Grace Hopper Messe

Vier Informatik-Studentinnen besuchen, dank eines Reisestipendiums des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) die weltweit größte Konferenz für Frauen in der Informatik. Ihre Eindrücke von der Veranstaltung schildern sie im HPI-Logbuch, auf Twitter und Facebook:

Das HPI ist in diesem Jahr zum siebten Mal mit Studentinnen und Mitarbeiterinnen auf der renommierten IT-Veranstaltung. Im vergangenen Jahr wurde die Konferenz von rund 15.000 Teilnehmerinnen aus 87 Ländern besucht.

Vom 04. bis 06. Oktober erwarten die Nachwuchsinformatikerinnen neben Vorträgen, Receptions und Sessions inspirierende Keynotes u. a. von Melinda Gates von der Bill & Melinda Gates Foundation, von Dr. Fei-Fei Li, Professorin an der Standford University und Chief Scientist der Google Cloud Platform oder von Mary Spio, CEO und Präsidentin der Virtual Reality-Plattform CEEK.

Von Treffen mit IT-Expertinnen aus aller Welt und wie sie drei Tage in Orlando (Florida) erleben, werden Vanessa Ackermann (20), die an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg Computer Science studiert, Jasmin Henze (25), Informatikstudentin an der Universität Bremen, sowie Jaqueline Pollak (24) und Elisabeth Schmid (27), die beide am HPI im Master IT-Systems Engineering studieren, im HPI-Logbuch berichten.

Der Fokus der Messe, die seit 1994 bereits zum 17. Mal in Nordamerika stattfindet, liegt auf der wissenschaftlichen und beruflichen Förderung und Vernetzung von Frauen in der Informatik und Technik. Neben bekannten Unterstützerinnen und Gastrednern - in den vergangenen Jahren waren das u.a. die Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg und der Microsoft-Chef Satya Nadella - treffen die Teilnehmerinnen auf viele renommierte IT-Unternehmen und Universitäten, die auf der Veranstaltung geeignete Kandidatinnen für Jobs, Praktika und Studienplätze rekrutieren. Organisiert wird die Veranstaltung in diesem Jahr vom Anita Borg Institute und der Association of Computing Machinery.