Hasso-Plattner-InstitutSDG am HPI
Hasso-Plattner-InstitutDSG am HPI
Login
 

HPI Neuland: Staffel 5 des Wissenspodcasts

Die fünfte Staffel des HPI-Wissenspodcasts startet mit einer Folge zum Thema "KI und Nachhaltigkeit". Alle Themen im Überblick gibt es hier

Podcast Folgen 2023

Prof. Ralf Herbrich
Prof. Robert Williamson

Vom digitalen Sprachassistenten über Gesichtserkennung im Smartphone bin hin zu Smart-Home-Geräten: Künstliche Intelligenz ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch im Kampf gegen den Klimawandel können KI-Systeme einen wichtigen Beitrag leisten – trotz ihres hohen Energieverbrauchs. Wie genau das möglich ist, diskutieren Prof. Ralf Herbrich, Leiter des HPI-Fachgebiets "KI und Nachhaltigkeit" und Robert Williamson, Professor  für "Grundlagen maschineller Lernsysteme" an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Ob im Automobilbau, im Einzelhandel, beim Navigieren im Netz oder im Straßenverkehr – in vielen Bereichen der Wirtschaft und Gesellschaft kommt künstliche Intelligenz (KI) bereits zum Einsatz. Dabei wird die Schlüsseltechnologie immer leistungsfähiger und erschließt sich erfolgreich immer weitere Anwendungsbereiche. Auch im Kampf gegen den Klimawandel kann KI einen wichtigen Beitrag leisten. Doch wie passen KI und Energiesparen zusammen, wenn die Anwendung und der Energieverbrauch von KI-Systemen stetig weiter steigt?  In einer neuen Folge des HPI-Wissenspodcasts "Neuland" sprechen die KI-Experten Prof. Ralf Herbrich, Geschäftsführer des Hasso-Plattner-Instituts und Leiter des Fachbereichs "KI und Nachhaltigkeit" am HPI, und Robert Williamson, Professor für "Grundlagen des maschinellen Lernens" an der Eberhard Karls Universität Tübingen, über die Einsatzmöglichkeiten von KI im Kampf gegen den Klimawandel und darüber, wie KI energieeffizienter werden kann.