Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

29.11.2013

HPI-Doktorand Sean Gustafson und sein Betreuer Prof. Dr. Patrick Baudisch.

Der kanadische Wissenschaftler Sean Gustafson aus dem Fachgebiet "Human Computer Interaction" des Hasso-Plattner-Instituts hat in seiner Disseratation "Imaginery Interfaces" (imaginäre Benutzerschnittstellen) erforscht. Mithilfe dieser unsichtbaren Eingabeflächen kann man frei im Raum navigieren und beispielsweise mobile Geräte völlig ohne Display steuern.

Nach einer erfolgreichen Disputation konnte Sean Gustafson seine Promotion am 28. November abschließen. Betreut wurde er von Professor Patrick Baudisch, Leiter des Fachgebiets "Human Computer Interaction".

Im Jahr 2013 zählt das HPI nun schon 17 abgeschlossene Dissertationen. In seiner kurzen Geschichte kann das Institut bereits 76 erfolgreiche Promotionen verzeichnen.

Weitere Informationen:

  • Promotionen am HPI