Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

20.06.2017

Presse

Hasso-Plattner-Institut veranstaltet erste Konferenz in New Yorker Außenstelle

Vom 19. bis 21. Juni 2017 feiert das Hasso-Plattner-Institut (HPI) die Eröffnung seiner neuen Außenstelle in New York. Im Mittelpunkt steht die Netzwerk-Konferenz "Sharing Knowledge, Creating Visions", mit der sich das HPI offiziell in New York vorstellt. 

Ein Blick über Manhattan von den Räumlichkeiten der New Yorker HPI-Außenstelle. (Foto: HPI)

Bei der Eröffnung wird sich alles um den Innovationsansatz "Design Thinking" drehen: In multidisziplinären Teams sollen Probleme kreativ und schnell gelöst werden. So wird im 48. Stock des Hudson-Yards-Gebäudekomplexes in Manhattan ein Workshop des HPI-Stanford-Design-Thinking-Research-Programms mit Stanford-Professor Larry Leifer und HPI-Direktor Professor Christoph Meinel zur Kommunikation von Forschungsergebnissen stattfinden.

Am 21. Juni wird zudem die Global Design Thinking Association ihre konstituierende Sitzung abhalten. Ziel dieser internationalen Initiative ist die Gründung einer Design-Thinking-Plattform zum Austausch von Forschungsergebnissen, Ausbildungs- und Trainingskonzepten sowie Trends und Praxisbeispielen. 

Die neue New Yorker Niederlassung ist Teil des internationalen HPI-Netzwerkes und nach Stanford, Kapstadt, Nanjing und Haifa der fünfte Standort weltweit.