Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
  • de
 

16.10.2017

HPI-Studienstart: HPI und Fachschaftsrat begrüßen die neuen Erstsemester

Das neue Wintersemester 2017/18 am Hasso-Plattner-Institut hat begonnen und damit auch das Studium für 98 Bachelor- und 54 Masterstudienanfänger. Traditionell wurden die Erstsemester in der Woche vor dem Start der Vorlesungszeit durch die Institutsleitung und den Fachschaftsrat "IT-Systems Engineering" (FSR) am HPI willkommen geheißen und in das Campusleben eingeführt.

Der neue Jahrgang ist da – wilkommen am HPI! (Foto: HPI/Fotoklub)

Der Beginn des ersten Semesters ist auch immer der Beginn einer spannenden Lebensphase. Um die neuen HPI-Studierenden bestmöglich bei ihrem Einstieg zu unterstützen, standen die letzten drei Tage vor Beginn des neuen Semesters auch in diesem Jahr wieder ganz im Zeichen der Erstsemester. Viele der Studienanfänger nutzen das Einführungsangebot des FSR und ließen sich durch ein vielseitiges Programm auf das kommende Studierendenleben am HPI einstimmen.

Neben der offiziellen Begrüßung der Studierenden durch den Institutsleiter Prof. Dr. Christoph Meinel stand das Kennenlernen des Hochschulalltags und der Kommilitoninnen und Kommilitonen im Mittelpunkt.

Im Rahmen von Campusführungen, Einführung in die Hörsaaletikette und Vorstellung der Studierendenklubs des HPI bekamen die Studierenden erste wichtige Informationen für das Studium mit auf den Weg. Wie das Ergebnis der Arbeit eines Studierendenklubs aussehen kann, zeigte der diesjährige Begrüßungsfilm des HPI-Filmklubs, welcher den Zuschauern bei einer „Schnitzeljagd“ nach Prof. Dr. Meinel den HPI-Campus vorstellte. Aber auch das Kennenlernen untereinander kam nicht zu kurz, hierfür hatte sich der Fachschaftsrat eine besondere Teamarbeitsaufgabe ausgedacht: Als Gruppe bauten die Studierenden gemeinsam und unter besonderen, sich mehrfach ändernden Spezifikationen, eine Murmelbahn aus Pappe. Ziel des Team-Building-Events war es, den Studierenden zu zeigen, dass das Vorantreiben eines Projektes nicht immer geradlinig verläuft und man sich als Team auch immer neuen Herausforderungen stellen muss.

Abends konnten die neuen HPI-Studierenden beim gemeinsamen Grillen und im Hörsaalkino erste Kontakte knüpfen. Das traditionelle Patenfrühstück am Freitagmorgen bot dann noch einmal die Möglichkeit, alle offenen Fragen mit einem erfahrenen Kommilitonen zu besprechen, bevor es auf der Stadtrallye kreuz und quer durch Potsdam ging. Zum Abschluss und gemeinsamen Einstimmen auf das neue Semester kamen am Freitagnachmittag neue und alte HPI-Studierende zu den „Friday Drinks“ zusammen.