Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
  
Login
 

23.09.2019

News

openHPI macht fit für Telearbeit im Team

Wie geographisch entfernte Teams virtuell gut zusammenarbeiten können, vermittelt ein neuer, kostenloser Onlinekurs des Hasso-Plattner-Instituts. Angeboten wird der vierwöchige Kurs in englischer Sprache ab 2. Oktober auf der IT-Lernplattform openHPI.

openHPI-Kurs Introduction to Successful Remote Teamwork

Online-Kurs

„Introduction to Successful Remote Teamwork“

Start: 02. Oktober

Dauer: 4 Wochen

Sprache: Englisch

⇒  Jetzt anmelden

Anlass für den Gratiskurs ist die zunehmende Beliebtheit und Verbreitung von Telearbeit in modernen Unternehmen. Untersuchungen zeigen, dass dadurch Mitarbeiterzufriedenheit, Eigenmotivation und Produktivität zunehmen. Allerdings gibt es bei der digitalen Zusammenarbeit über große Entfernungen hinweg auch einige Herausforderungen zu meistern.

Die drei Kursleiter Salim Chujfi, Hanadi Traifeh und Thomas Staubitz wollen Teams fit dafür machen. Sie gehen auf Vorteile und Risiken der Kultur virtueller Teams ein und zeigen auf, welche Persönlichkeitsprofile die Mitglieder idealerweise haben sollten.

Wie wichtig Telearbeit und in welchen Zusammenhängen sie sinnvoll ist, wird ebenso behandelt wie die Frage, wie zuverlässig Telearbeit für Unternehmen sein bzw. gemacht werden kann und wie man entfernt voneinander operierende Teams zum Erfolg führt.

Außerdem lernen die Teilnehmer zum Beispiel auch, welche Infrastruktur- und Datenschutz-Aspekte berücksichtigt werden müssen. Schließlich bekommen die Kursteilnehmer vor Augen geführt, welche Werkzeuge für die tägliche Telearbeit nützlich sein können.

In dem praktischen Teil des Gratis-Kurses geben die Experten den Teilnehmern die Chance, Telearbeit in einem Team mit realen Menschen auszuprobieren, die ihre Kolleginnen und Kollegen repräsentieren. Dabei können sie persönlich erfahren, wie wichtig es ist, interkulturelle Kommunikation zu beherrschen.

Der vierwöchige Massive Open Online Course (MOOC) in englischer Sprache richtet sich vor allem an diese Zielgruppe:

  • Manager, die in Ihren Unternehmen mit virtuellen Teams arbeiten wollen,
  • Forscher, die in internationalen Projektteams arbeiten,
  • Beschäftigte, die von zu Hause oder externen Büros aus arbeiten wollen oder sollen,
  • Fachleute, die externe Expertise zu einem Team beitragen sollen sowie
  • Studenten, die ihre Teamarbeit um eine virtuelle Komponente bereichern möchten.