Hasso-Plattner-InstitutSDG am HPI
Hasso-Plattner-InstitutDSG am HPI
  
Login
  • de
 

03.09.2019

News

Zwei HPI-Doktoranden schließen Promotionsverfahren im August 2019 ab

Insgesamt zwei Doktoranden des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) konnten mit der erfolgreichen Verteidigung ihrer Dissertation im August 2019 ihr Promotionsverfahren abschließen. Mit Martin Krejca und Lena Feinbube zählt das HPI nun insgesamt 142 Promotionen.

HPI-Doktorand Maritn Krejca schließt sein Promotionsverfahren erfolgreich ab
HPI-Doktorand Martin Krejca (l.) und Betreuer Professor Tobias Friedrich (r.) (Foto: HPI/C. Yunck)

Martin Krejca forschte in seiner Arbeit zum Thema Theoretical Analyses of Univariate Estimation-of-Distribution Algorithms und war am Fachgebiet Algorithm Engineering beschäftigt. Betreut wurde er dabei von Professor Dr. Tobias Friedrich, Leiter des Fachgebiets.

HPI-Doktorandin Lena Feinbube schließt ihr Promotionsverfahren erfolgreich ab
HPI-Doktorandin Lena Feinbube (l.) und Betreuer Professor Andreas Polze (r.) (Foto: HPI/K. Herschelmann)

Die Doktorandin Lena Feinbube widmete sich in ihrer Arbeit dem Thema Fault-injection-driven development. Sie legte ihre Promotion am Fachgebiet Betriebssysteme und Middleware ab. Betreuer war Professor Dr. Andreas Polze, Leiter des Fachgebiets.