Hasso-Plattner-InstitutSDG am HPI
Hasso-Plattner-InstitutDSG am HPI
  
Login
 

25.02.2020

Ein frischer Wind kommt auf @ Future SOC Lab

Projekt #2: Standortoptimierung von Windraftanlagen und deren Turbinen (2010)

Seit 10 Jahren bietet das Future SOC Lab, dasSpitzenforschungslabor des HPI, Forschenden kostenlosen Zugang zu einer leistungsfähigen IT-Landschaft. Das Lab, ein Serversystem bestehend aus vielen Rechenkernen mit hoher Arbeitsspeicherkapazität und großem Festplattenspeicher-Volumen, ist spezialisiert auf Service Oriented Computing, also der Erstellung von Softwareeinheiten, die über ein Netzwerk verteilt werden können, um Geschäftsprozesse und Geschäftsanwendungen zu erstellen.

Optimizing the Turbine Siting of Large Wind Farms
Projekt #2: Standortoptimierung von Windraftanlagen und deren Turbinen (Image: Future Soc Lab)

Im letzten Jahrzehnt nutzten viele spannende Projekte das Lab für ihre Forschung, von denen wir euch in Vorbereitung auf das 10-jährige Jubiläum am 21. April 2020 fünf vorstellen werden.

Prof. Dr. Tobias Friedrich ist Leiter des Fachgebiets “Algorithm Engineering” am Hasso-Plattner-Institut Potsdam. Er beschäftigte sich, im Rahmen des Projekts „Optimizing the Turbine Siting of Large Wind Farms”, seit vielen Jahren mit der Optimierung des Standortes großer Windkraftanlagen und derer Turbinen bei starkem Wind. Bereits im Herbst 2010 wurde das Projekt von Tobias Friedrich, damals noch tätig am Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken, durch das Lab unterstützt und im Rahmen des Future SOC Lab Day’s vorgestellt. Mit Hilfe der Ergebnisse und des Fachwissens von Prof. Dr. Tobias Friedrich, im Bereich der Analyse und Nutzung von Algorithmen, konnten wichtige Ergebnisse für einen effizienteren Einsatz von Windkraftanlagen erzielt werden.