Hasso-Plattner-InstitutSDG am HPI
Hasso-Plattner-InstitutDSG am HPI
  
Login
  • de
 

16.09.2020

News

openHPI Forum zeigt, wie sich die Coronakrise auf die digitale Bildung auswirkt

Wie sich die COVID-19-Krise auf das Online-Lernen ausgewirkt hat, ist Thema des diesjährigen openHPI-Forums. Zum ersten Mal findet die Fachtagung zur Digitalen Weiterbildung nicht am Hasso-Plattner-Institut Potsdam, sondern rein virtuell als Onlinekurs statt. Beitragende sind neben anderen unsere Partner von openSAP, OpenWHO, KI-Campus und die Plattform für Lehrerfortbildung Lernen.cloud.

openHPI Forum 2020 – Lessons Learned about Digital Education in Times of Crisis
openHPI Forum 2020 – Lessons Learned about Digital Education in Times of Crisis

openHPI Forum 2020 – Lessons Learned about Digital Education in Times of Crisis

Start: 14. Oktober 2020

Dauer: 2 Wochen

Sprache: Englisch

Jetzt anmelden!

Wie ein Brennglas hat die Pandemie offengelegt, was in der Online-Bildung schon funktioniert und was noch nicht. „In allen Bereichen, ob Schule, Job oder Gesundheitswesen waren virtuelle Lernangebote gefragt“, so Prof. Christoph Meinel, Institutsdirektor des Hasso-Plattner-Instituts. Das von ihm geleitete openHPI-Team betreibt auch die Plattform der Weltgesundheitsorganisation OpenWHO, auf der WHO-Mitarbeiter und medizinisches Personal für den Einsatz in Krisengebieten geschult werden. Während der Coronakrise schnellten die Einschreibungen dort rapide in die Höhe auf inzwischen über 4,3 Millionen. 

Onlinekurs mit Live-Events

Aufgebaut ist das diesjährige Forum als zweiwöchiger Onlinekurs. Neben Videos und Textbeiträgen, die jederzeit abgerufen werden können, haben Interessierte auch die Möglichkeit, per Video-Konferenz an Live-Workshops und Panels teilzunehmen.

Diskutiert werden soll, inwiefern Arbeitnehmer, deren Jobs digitale Fertigkeiten erfordern, künftig stärker vor wirtschaftlichen Pandemie-Folgen geschützt sein werden. Weitere Themen sind der Nutzen von verbesserten Kenntnissen von Online-Lernern für die gesamte Gesellschaft und die Frage, wie digitale Bildung auch für Personen mit geringer Selbstmotivation interessant gemacht werden kann. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.