Hasso-Plattner-InstitutSDG am HPI
Hasso-Plattner-InstitutDSG am HPI
  
Login
  • de
 

22.02.2021

News

Lehrkräfte immer aktiver bei digitaler Fortbildung auf Lernen.cloud

Innerhalb von fünf Monaten hat das Hasso-Plattner-Institut (HPI) eine Verdoppelung der Einschreibungen für Lehrkräfte-Fortbildungen auf seiner offenen Plattform Lernen.cloud registriert. Dort gibt es mittlerweile 20.000 Anmeldungen aus ganz Deutschland zu Kursen, die fit machen für die Gestaltung zeitgemäßen digitalen Unterrichts. Im Oktober 2020 waren es noch 10.000 gewesen. Da es keine Anmeldepflicht gibt, dürften die tatsächlichen Nutzungszahlen sogar noch deutlich höher liegen.

20.000 Einschreibungen auf HPI-Plattform Lernen.cloud

„Um in der Corona-Krise besser für digitalen Unterricht gerüstet zu sein, setzen Deutschlands Lehrkräfte immer stärker auf Online-Fortbildung“, stellt Institutsdirektor Prof. Christoph Meinel fest. Der durch die Pandemie verstärkte Digitalisierungsschub in Deutschlands Schulen habe die Nachfrage nach Online-Fortbildungsformaten bei Lehrkräften deutlich gesteigert.

Tipps zu digitalem Fernunterricht auch für Eltern sowie Schülerinnen und Schüler

Unter den fast 13.000 angemeldeten einzelnen Nutzern der länderübergreifenden Fortbildungs-Plattform sind auch Eltern von Schülerinnen und Schülern sowie Jugendlichen. Sie alle können lernen, die vielfältigen Funktionen der von der Bundesregierung geförderten HPI Schul-Cloud optimal zu nutzen. Diese digitale Lern- und Arbeitsumgebung schafft im Schulunterricht die Möglichkeit, datenschutzkonform und komfortabel auf Lerninhalte unterschiedlicher Anbieter zuzugreifen.

Am stärksten gefragt sind ein offizielles Fortbildungsformat für Lehrkräfte, das sich mit der HPI Schul-Cloud beschäftigt, ein Grundlagenkurs und ein spezieller Kurs für Eltern und Kinder. Auch eine Hilfesammlung zum Distanzunterricht kommt besonders gut an. In den Foren von Lernen.cloud wird angeregt über die Lehrvideos diskutiert. Tauchen Fragen auf, drehen sich diese meistens um Funktionalitäten der HPI Schul-Cloud und um deren Weiterentwicklung. Das Feedback wird genutzt, um das Angebot weiter zu optimieren.

Hilfen beim kreativen Gestalten des digitalen Unterrichtsalltags

Künftig will das HPI das Angebot auf seiner Fortbildungsplattform Lernen.cloud weiter ausbauen. Zum Beispiel bereitet das Team mehrere Erklärvideos speziell für Grundschüler vor. Denen wollen sehr grundlegende Dinge vermittelt werden, etwa wie man sich mit dem Internet verbindet oder ein Bild von dem erzeugt, was der Monitor gerade anzeigt. Parallel entstehen unter anderem eine Schulung für Lehrkräfte, die andere fortbilden möchten, sowie ein Angebot mit Pflegetipps für die belastete Lehrerstimme.

Pädagoginnen und Pädagogen finden auf Lernen.cloud neben administrativer Unterstützung vor allem Anleitungen, wie online Kurse angelegt, Inhalte erstellt, Video-Konferenzen durchgeführt, Teams gebildet, Dokumente geteilt und Hausaufgaben bearbeitet werden können. Ein Kurs speziell für Eltern gibt Erwachsenen Tipps, wie sie ihre Kinder beim digitalen Lernen zuhause unterstützen können.