Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

16.12.2009

Potsdam/Berlin. Am Freitag, 18. Dezember, hat das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut rund 50 Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte aus ganz Deutschland zu Gast. Sie gehören zu einer 300-köpfigen Gruppe von Lernenden und Lehrenden aus Schulen mit dem Schwerpunkt Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Die 300 Gäste absolvieren am 17. und 18. ein Informations- und Kulturprogramm im Raum Berlin/Potsdam. Der Verein MINT-EC, ein Zusammenschluss aus fast 120 besonders leistungsfähigen Schulen dieser Ausrichtung, bietet Aktivitäten bei Unternehmen, Universitäten und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen an.

Den 50 Gästen, die sich für eine Exkursion ans Hasso-Plattner-Institut angemeldet haben, stellt sich die „Elite-Schmiede“ für künftige IT-Ingenieure nicht bloß vor. Vielmehr werden die Schülerinnen und Schüler und deren Lehrer auch zum Mitmachen eingeladen. In einem Kurs geht es zum Beispiel um die logische Modellierung von Aktivitäten und Zuständen von Informationssystemen mit Hilfe so genannter Petri-Netze. Ein anderer Kurzlehrgang behandelt das Programmieren von Phidgets. Das sind kleine elektronische Geräte wie zum Beispiel Schieberegler, Drehknöpfe, Servomotoren oder Textdisplays, deren Verhalten steuerbar ist.

Diese Pressemitteilung als Download (.pdf)