Hasso-Plattner-InstitutSDG am HPI
Hasso-Plattner-InstitutDSG am HPI
  
Login
  • de
 

22.06.2021

Pressemitteilung

Studieninformationstag am HPI für Zukunftsgestalter 22. Juni 2021

Die Digitalisierung verändert unser Leben rasend schnell in allen Bereichen. Und spätestens seit der Fridays For Future Bewegung ist klar, Schülerinnen und Schüler wollen diese Zukunft mitgestalten. Ein Informatikstudium kann für alle Zukunftsgestalter:innen entsprechend die passende Wahl sein. Doch was heißt das eigentlich, Informatik oder gar IT-Systems Engineering zu studieren? Was sich hinter den Studieninhalten verbirgt und wie aus Theorie am Hasso-Plattner-Institut (HPI) zukunftsrelevante Praxis wird, erfahren Interessierte beim Digitalen Bachelorinformationstag am 25. Juni ab 13.00 Uhr. Neben Vorträgen und Fragerunden erwartet IT-interessierte Abiturient:innen ein kostenloser Einstiegsworkshop.

Informatik-Workshop: Einfach mal ausprobieren!

Nina und Lisa Ihde sind Schwestern und studieren beide bereits im Master am HPI. Mit selbst entwickelten Workshop-Formaten setzen sich beide für die MINT-Orientierung für Schülerinnen und Schüler ein. Am Bachelorinfotag wollen Nina und Lisa allen Studieninteressierten ohne Programmiervorkenntnisse die Möglichkeit geben, Informatik einfach mal auszuprobieren. Am 25. Juni ab 18 Uhr entwickeln die Schwestern mit 12 Schüler:innen in 90 Minuten selbst eine App.

Die Programmpunkte des Bachelorinformationstages

13.00 Uhr:„IT-Systems Engineering“ – das verbirgt sich hinter dem praxisnahen Bachelorstudium am HPI

Ab 13 Uhr geht es am Bachelorinformationstag um die Details des HPI-Bachelors IT-Systems Engineering. Den Start machen Prof. Dr. Tobias Friedrich, Dekan der gemeinsamen Digital Engineering Fakultät der Uni Potsdam und des HPI, und Studiengangsbeauftragter Prof. Dr. Jürgen Döllner. Gemeinsam stellen sie das HPI, die Fakultät und die Studieninhalte vor.

14.00 Uhr: Bewerbungs Q & A

Um die Formalitäten rund um den Bewerbungsprozess geht es ab 14.00 Uhr mit Studienberater Prof. Dr. Giese. Wer noch Fragen zur Bewerbung, dem Studierfähigkeitstest oder Auswahlkriterien hat, ist hier richtig.

15.00 Uhr: Vorbereitung auf die Berufswelt: Professional Skills, Design Thinking und Entrepreneurship

Von Professional Skills aus den Bereichen Wirtschaft und Recht, über Präsentationsfähigkeiten über die Innovationsmethode Design Thinking bis hin zu Einblicken in den Gründungsprozess eines eigenen Unternehmens- die Studieninhalte des HPI-Bachelors sind interdisziplinär und vermitteln wertvolle Fähigkeiten, die Absolvent:innen in der IT-Branche zu gefragten Arbeitnehmer:innen machen. Was das konkret heißt, diskutieren Prof. Hölzle, Dr. Nicolai und Dr. Pawlitschek am Nachmittag ab 15 Uhr.

16.30 Uhr: Inside HPI: Das Studium aus Studierendensicht

Wohnheimplatz, Freizeitmöglichkeiten, Engagement am HPI – unsere Studierende beantworten den Studieninteressierten alle Fragen, die jetzt noch offen sind und geben einen Eindruck vom Campusleben. 

Alle Details:

Der Bachelorinformationstag findet digital statt. Eine Anmeldung ist nur für den Workshop notwendig.

Alle Details, Zugangslinks und die Anmeldung finden Interessierte online: https://hpi.de/veranstaltungen/schuelerveranstaltungen/2021/virtueller-bachelorinformationstag.html

Kurzprofil Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering (https://hpi.de). Mit dem Bachelorstudiengang „IT-Systems Engineering“ bietet die gemeinsame Digital-Engineering-Fakultät des HPI und der Universität Potsdam ein deutschlandweit einmaliges und besonders praxisnahes ingenieurwissenschaftliches Informatikstudium an, das von derzeit rund 700 Studierenden genutzt wird. In den vier Masterstudiengängen „IT-Systems Engineering“, „Digital Health“, „Data Engineering“ und „Cybersecurity“ können darauf aufbauend eigene Forschungsschwerpunkte gesetzt werden. Bei den CHE-Hochschulrankings belegt das HPI stets Spitzenplätze. Die HPI School of Design Thinking, Europas erste Innovationsschule für Studenten nach dem Vorbild der Stanforder d.school, bietet jährlich 240 Plätze für ein Zusatzstudium an. Derzeit sind am HPI 21 Professorinnen und Professoren sowie über 50 weitere Gastprofessoren, Lehrbeauftragte und Dozenten tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung – in seinen IT-Fachgebieten, aber auch in der HPI Research School für Doktoranden mit ihren Forschungsaußenstellen in Kapstadt, Haifa und Nanjing. Schwerpunkt der HPI-Lehre und -Forschung sind die Grundlagen und Anwendungen großer, hoch komplexer und vernetzter IT-Systeme. Hinzu kommt das Entwickeln und Erforschen nutzerorientierter Innovationen für alle Lebensbereiche.