Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

14.11.2014

News

Hewlett Packard zeigt Lösung für neue Cloud-Betriebssoftware am HPI

Die Open-Source-Software OpenStack ist als Cloud-Betriebssoftware aktuell in vieler Munde. In manchen Kreisen spricht man bereits vom "neuen Linux" für das Cloud-Computing. Am 14. November führen Hewlett Packard-Spezialisten die neue Betriebssoftware für das Cloud Computing im Hörsaalgebäude des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) vor.

HP Helion OpenStack

Von 15 bis 19 Uhr erläutern Experten von Hewlett Packard (HP) gemeinsam mit HPI-Professor Andreas Polze, Leiter des Fachgebiets Betriebssysteme und Middleware, den aktuellen Stand und die neuen Möglichkeiten der OpenStack-Software. Darüber hinaus präsentieren die Experten des HPI-Forschungspartners die Vorteile der Open-Stack-Distribution HP Helion, welche inzwischen von HP als durchgängige Lösung für das Rechenzentrum und das Cloud-Computing positioniert wird.

Mit seinem auf Open Source-Technologie beruhenden Angebot will der HPI-Forschungspartner HP helfen, die Bemühungen von Unternehmen um die Entwicklung miteinander kompatibler Cloud Computing-Systeme zu bündeln. Unter Cloud Computing verstehen Informatiker die Nutzung von Rechenzentren für IT-Dienstleistungen, die dynamisch an den Bedarf angepasst über ein Netz angeboten, genutzt und abgerechnet werden.